Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
TTG-News
TTG-Turnier
TT-Links
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Montag, 22. Oktober 2018

Erstellt am: 10.11.2017 um 14:16 Uhr

TT-Kreismeisterschaft der Senioren

Rubrik: Tischtennis

Von: Wolfgang Böning

Liselotte Müller mischt das Seniorenfeld auf

 

Wolfgang Bache Kreismeister im Doppel

Nach den Kreistitelkämpfen der Jugendlichen und Erwachsenen im Tischtennis stand als letzte Veranstaltung die Entscheidung bei den Senioren an. Ausrichter war wiederum der Elsflether TB, diesmal in der Halle „Alte Straße“, wo auch der ETB seine Punktspiele durchführt. Die Kreisvorsitzende Stefanie Meyer, selbst ETBerin hielt die Senioren willkommen. Die Abwicklung im Computergramm führte der Kreissportwart Bernd Kleen durch. Erstmals mit Lieselotte Müller, AT Rodenkirchen, auch wieder eine Frau dabei. Sie zeigte mit ihren 85 Jahren dass der TT Sport fit hält. Vor allem versprühte sie viel Spielfreude. Sympathisch auch ihre Aussage zu der Spielstärke mit den jüngeren Senioren: „ Verlieren muss man können“, und das verbreitete sie mit einem ansteckendem positiven Lächeln. Auch wohl ein Novum: Mutter brachte ihren Sohn Bernd zu den Titelkämpfen mit. Im Gespräch erklärt sie das sie regelmäßig beim Tischtennis-Training dabei ist und dann noch zweimal in der Woche schwimmen. Die Seniorin: „Das hält fit.“

Bei den Senioren/innen, ab 40 Jahre aufwärts, gingen 26 Aktive, Vorjahr (25) an die Tische.

Wie im Vorjahr kamen die Senioren aus 8 Vereinen, vom Oldenbroker TV (9) (OTV), TTG Lemwerder/Warfleth (4), TTV Brake (3), AT Rodenkirchen (3) (ATR) , TTG Jade (2), TTC Waddens (2), TV Stollhamm (2) und Elsflether TB (1). In der Altersklasse Ü 70 immerhin 5 aktive Senioren dabei. Neuer Kreismeister, Titelverteidiger Wolfgang Hübenthal nicht dabei, wurde Hanno Roser, TTV Brake, im Spielsystem „jeder gegen jeden“. Er wies wie der Zweite Hans Mester, TTG Jade eine 3:1 Bilanz auf. Die Satzbilanz, plus 3 gab den Ausschlag für den Kreisstädter. Hans Mester hatte eine 0:3 Niederlage gegen den neuen Meister bezogen. Durch die Fünfsatzniederlage von Hanno Roser gegen Horst Ahlhorn, TTC Waddens war es noch einmal spannend geworden. Auf Rang drei dann Rudolf Lessenich, Elsflether TB vor Horst Ahlhorn (beide 2:2). Der Platz fünf dann für Liselotte Müller. Das Doppel Endspiel gewannen Rudolf Lessenich/Hanno Roser gegen Liselotte Müller/Horst Ahlhorn. In der Altersklasse Ü 60 (5), auch ein neuer Titelträger. Wegen Rückenporobleme verzichtete der Titelverteidiger Heinz Block, OTV, auf einen Start. Der neue Kreismeister Bernd Müller, ATR, (4:0) gab nur einen Satz ab. Der Rang zwei wurde durch ein Fünfsatzspiel entscheiden. Es behauptete sich Wolfgang Bache, TTG Jade gegen Rudi Schulenberg, OTV. Im Doppel der Sieg von Wolfgang Bache/Rudi Schulenberg gegen Erwin Kerstein/Wolfgang Böning, TTC Waddens/TTG Lemwerder/Warfleth. Bei den Ü 50, 8 Spieler, zwei Gruppen die um den Einzug ins Halbfinale kämpften. In der A-Gruppe sorgte der unbesiegte Bernd Schneider, OTV, für eine Überraschung. Bernd Schneider aus der 2. Kreisklasse besiegte mit Jens Meißner, TTV Brake (3:0) und Andreas Bergstein, OTV (3:2) zwei Aktive aus der 2. Bezirksklasse. In der B-Gruppe blieb Michael Peters, Vorjahressieger in der Ü 40, in seiner neuen Altersklasse unbesiegt. Im Halbfinale blieb Bernd Schneider das Happy-End untersagt. Er verlor in vier Sätzen gegen seinen Vereinskameraden Uwe Oldewurtel aus der Kreisliga. Im 2. Halbfinale musste der Titelverteidiger Jens Meißner (0:3) Michael Peters ziehen lassen. Das Spiel um Platz drei sah den 3:1 Erfolg von Jens Meißner gegen Bernd Schneider. Das Endspiel der beiden Kreisligisten nichts für schwache Nerven. Nach fünf Sätzen sprang Michael Peters auf den Thron. Vier Doppel kämpften um die Platzierung. In den Halbfinals jeweils 3:0 Erfolge von Andreas Bergstein/Uwe Oldewurtel gegen Herbert Lüdemann/Ralf Görries, TV Stollhamm und Michael Peters/Jens Meißner gegen Bernd Schneider/Hartmut Müller, beide OTV. Auch ein 3:0 Erfolg im Spiel um Platz drei von Schneider/Müller gegen Lüdemann/Görries. Das Endspiel verloren die Titelverteidiger Bergstein/Oldewurtel gegen Peters/Meißner in fünf Sätzen. In der Ü 40 (8) auch zwei Gruppen. Die Halbfinals mit den 3:1 Erfolgen. So Andreas Wienholz TTG Lemwerder/Warfleth gegen Frank König, TTV Brake und Olav Düser, OTV gegen seinen Vereinskameraden Lars Dörgeloh. In der Partie um Rang drei ein 3:0 von Frank König gegen Lars Dörgeloh. Das Endspiel umkämpft. Der Kreisliga Spieler Andreas Wienholz, mit der 2:0 Satzführung. Das glich Olav Düser, 2. Bezirksklasse, zum 2:2 aus. Im Entscheidungssatz lief dann alles für den neuen Meister Andreas Wienholz. Im Doppel setzten sich im Halbfinale Olav Düser/Lars Dörgeloh, beide OTV, mit 3:1 gegen Frank König/Björn Röfer, TTV Brake/TTG Lemwerder/Warfleth durch. In der 2. Partie legten Andreas Wienholz/Peter Suhr, TTG Lemwerder/Warfleth eine 2:0 Satzführung gegen Jens Stöver/Sascha Laible, OTV, vor. Doch die Oldenbroker drehten noch den Spielausgang. Um Platz drei setzten sich Wienholz/Suhr mit 3:1 gegen Köning/Röfer durch. Mit dem 3:1 Endspielsieg gelang Düser/Dörgeloh die Titelverteidigung gegen Stöver/Laible.

Den Seniorenpokal, Punktsystem Plätze eins bis drei, gewann erwartungsgemäß erneut der Oldenbroker TV, (14.5) gefolgt vom TTV Brake (9) und AT Rodenkirchen (8,5). Die Wertung bei der Jugend hatte der Elsflether TB mit 47 Punkten, mit großem Vorsprung gewonnen. Auf den Plätzen folgten der Oldenbroker TV (14,5) und dieTTG Jade (8,5). Bei den Erwachsenen lag auch der Elsflether TB (25) vorn, vor dem TTV Brake (16) und SV Nordenham (10). Den Gesamtpokal, aller drei Veranstaltungen gewann erneut mit großem Vorsprung der Elsflether TB (74,5). Auf den Plätzen zwei und drei der Oldenbroker TV (35) und der TTV Brake (25).