Nachrichtendetail

HomeAktuellesOrganisationIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
TTG-News
TTG-Turnier
TT-Links
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Freitag, 20. April 2018

Erstellt am: 25.09.2017 um 16:36 Uhr

TT-Kreiseinzelmeisterschaften

Rubrik: Tischtennis

Von: Wolfgang Böning

59 Erwachsenen sowie 53 Mädchen und Jungen kämpfen um den Titel

 

Katja Schneider gewinnt erneut die höchste Damenklasse

 

Domenik Felker bei den Herren vorn

Lena Ehlers (TTG Jade)

Mädchen und Jungen:

 

53 Jugendliche, 21 Mädchen und 32 Jungen kämpften in acht verschiedenen Altersklassen um die Titel im Einzel und Doppel. Im Vorjahr waren noch 71 Jugendliche dabei. Die Teilnehmerzahlen zeigen einmal mehr auf, in nur wenigen Vereinen im Kreis kümmern sich Ehrenamtliche intensiv um die Nachwuchsarbeit. Immer gut dabei, diesmal vor der Haustür noch etwas einfacher, der Ausrichter Elsflether TB (ETB) mit 18 Jungen und Mädchen. So ist es auch schon eine Selbstverständlichkeit, dass der ETB die Vereinswertung,

Punktesystem Platz eins bis drei, 47 Punkte, mit riesengroßem Abstand erneut gewann. Mit Abstand folgte der Oldenbroker TV (14,5) die TTG Lemwerder/Warfleth (11), TTG Jade (8,5) und TV Esenshamm (6). Insgesamt lief das Turniergeschehen in der Stadthalle recht überschaubar ab. Bei der männlichen Jugend, 13 Jungen, zwei Gruppen, marschierten die beiden Favoriten vom Elsflether TB (ETB) ins Endspiel ein. Steffen Logemann mit einem 3:0 Erfolg gegen Nico Kalitzki, Oldenbroker TV (OTV) und Melih Basyigit mit dem 3:1 gegen Max-Noel Grotjan, OTV. Das Finale war dann in fünf Sätzen umkämpft. Mit dem 11:9 im Entscheidungssatz setzte sich der trainingsfleißige Melih gegen Steffen durch. Im Vorjahr hatte diese Finalpaarung bei den A-Schülern, mit gleichem Ausgang, angestanden. Dritter wurde wie schon in der Vorsaison Max-Noel Grotjan. Im Doppel wurden M. Basyigit/St. Logemann mit dem 3:1 Finalsieg gegen Damian Gröne/Nico Kalitzki, OTV, ihrer Favoritenrolle gerecht. Die Oldenbroker waren im Vorjahr auch Vizemeister geworden. Der Bronzerang stand für Grotjan/Joost Kikker, OTV mit dem 3:0 gegen Marcel Sassen/Leon Groothuis, SV Nordenham, an. Die Teilnehmerzahl bei den A-Schülern (7) hat sich fast halbiert. Im Halbfinale drei ETBer und der OTVer Dino Kalitzki, der sich über den Kreismeistertitel freute. Im Endspiel besiegte Dino Justin Felker mit 3:1 Sätzen. Das Spiel um Rang drei gewann Kerim Sakim mit 3:1 gegen Cedric Wiesensee. Im Doppel gewannen die neuen Kreismeister Dino Kalitzki/Wiesensee im Entscheidungssatz fünf mit 11;9 gegen J. Felker/Sakim. Dritte wurden Julian Wichmann/Jannis Eggert, TV Esenshamm. Bei den B-Schülern, im Jahre 2014 noch 20 Kids, ist das Feld auf 7 Jungen, vom ETB und der TTG Lemwerder/Warfleth (TTG L/W) geschrumpft. Sichtlich die Freude vom 3:1 Finalsieg von Walter Schwab, ETB gegen Michael Kin (TTG). Das Spiel um Platz drei gewann Huzaifa Algabouri, ETB, in drei Sätzen gegen Lars Heeren, TTG. Überlegen gewannen Walter Schwab/Huzaifa Algabouri, ETB die Doppelkonkurrenz, gefolgt von Michael Kin/Emir Özdemir, TTG und Lars Heeren/Fynn-Luca Thomas, TTG. Unter den 5 C-Schülern, vier Talente vom ETB dabei. Es gewann Daniel Schildt, ETB, vor Jonas Göring, TTG und Symen Köster, ETB. Das Finale im Doppel gewannen Schildt/Köster gegen Alexander Ettel/Burak Basyigit, ETB. Bei der weiblichen Jugend, gewannen im Halbfinale Marit-Lisa Laible, OTV gegen Valeria Schwab, ETB mit 3:0 und Lena Ehlers, TTG Jade mit 3:1 gegen Lea Gutschker, TVE. Im Finale behielt nach fünf Sätzen Marit-Lisa Laible die Oberhand gegen Lena Ehlers. Platz drei sprang für Valeria Schwab heraus. Das Doppel gewannen Laible/Merte Büsing, OTV mit dem 3:1 Erfolg gegen Lena Ehlers/Lilli Ahrens, TTG. Auf den Podestplatz drei sprangen Gutschker/Jasmin Eilers, TVE nach dem 3:1 Sieg gegen Schwab/Jennifer Peters, ETB/TTG. Bei den sechs A-Schülerinnen, auch Mädchen dabei, die schon bei der weiblichen Jugend mitspielten. Diese Ergebnisse wurden in dieser Gruppe mit eingezogen. Valeria Schwab, ETB blieb unbesiegt, gefolgt von Lena Ehlers, TTG Jade und Jasmin Eilers, TVE. Die drei Doppel mit je einem Sieg und einer Niederlage. Die Sätze gaben den Ausschlag über die Platzierung. Es siegten Lea Gutschker/Jasmin Eilers, TVE (5:4 Sätze). Auf den Plätzen folgten Lilli Ahrens/Lena Ehlers, TTG Jade (5:5) und Valeria Schwab/Jennifer Peters, ETB/TTG Jade (4:5). Bei den drei ETB B-Schülerinnen siegte Elisa Baum, gefolgt von Atena Afravi und Afnan Algabouri. Das Doppel gewannen Algabouri/Elisa Baum, ETB gegen Mayline Hinz/Esmanur Pinar, TTG L/W/ETB. Die Vizemeister noch Talente der C-Schülerinnen. Das Finale gewann Mayline Hinz gegen Esmanur Pinar. Der Ehrgeiz und die Anspannung vom Nachwuchs schon groß. Nach einem verlorenem Endspiel schon mal die Tränen, und der Trost vom Betreuer war angesagt. Die Bezirksmeisterschaften für die Jugendlichen finden am 11./12. November, wiederum in der Hundsmühler Großsporthalle statt. Aus jeder Altersklasse haben sich die beiden Erstplatzierten dafür qualifiziert. Chancen auf ein Nachrücken sind für die Dritten durchaus vorhanden.

 

Erwachsene:

 

Ausrichter der diesjährigen Tischtennis Kreismeisterschaften an zwei Tagen, war der Elsflether TB in der Stadthalle. Die Huntestädter mit dem Abteilungsleiter Heinz-Hermann Buse und einem großem Helferteam sorgten für einen reibungslosen Ablauf vom Turnier. Das Lob war ihnen sicher. Bestens versorgt auch zum leiblichen Wohl. Die Kreisvorsitzende Stefanie Meyer hieß die Sportler willkommen. Bestens lief das Turniergeschehen ab, dafür sorgten die EDV Fachleute Bernd Kleen und sein Bruder Cord Naber. Die Teilnehmerzahl mit 112 Aktiven, Vorjahr(153) an den zwei Tagen deutlich rückläufig. Im Vorjahr ein Aufwärtstrend vor allem durch die Erwachsenen (82). Im Jugendbereich waren in der Vorsaison 71 Jungen und Mädchen dabei. Jetzt waren es 53 Jugendliche. Erwachsene brachten sich 59 Aktive ein, davon 14 Damen. 45 Sportler kämpften in vier Herren-Leistungsklassen, aufgeteilt nach den QTTR Werten (Leistungsbilanz) um die Platzierungen, wobei gestandene Sportler nach wie vor durch Abwesenheit glänzen. Dagegen brachten sich leistungsstarke Jugendliche mit ein. Bei den Damen in der höchsten Klasse, quasi die gewohnte „kleine Vereinsmeisterschaft“ vom Elsflether TB, im Spielsystem „Jeder gegen jeden“. Einmal mehr zeigte die junge Katja Schneider, eine fehlerfreie Ausdauer in den Ballwechseln. Unbesiegt, vier Siege, gab die Titelverteidigerin nur zwei Sätze ab. Die anderen Vereinskameradinnen nahmen sich gegenseitig die Punkte ab. Zum Schluss um die Platzierungen drei Spielerinnen mit einer 2:2 Bilanz gleichauf. Die Sätze gaben den Ausschlag über die Reihenfolge. Es setzte sich Stefanie Meyer (9:7 Sätze), vor Rieke Buse (7:7) und Jantje Beer (7:10) durch. Beim Doppel brachte sich Katjas Schwester Mareike mit ein. Siegerinnen bei den drei ETB Doppeln wurden Rieke Buse/Jantje Beer (2:0), vor Stefanie Meyer/Anna-Mareke Mehrens (1:1) und den Titelverteidigern Katja Schneider/Mareike Schneider (0:2). In der Damen-Klasse QTTR Wert 0 – 1350, acht Spielerinnen in zwei Gruppen. Neue Kreismeisterin wurde Yarah Niehuss, SV Nordenham mit dem 13:11 im fünften Satz gegen Anne Gollenstede, TTV Brake. In der Gruppe hatte sich Yarah in 3:1 Sätzen gegen Anne durchgesetzt. Im Spiel um Platz drei behielt die Titelverteidigerin Britta Hagen, TTV Brake die Oberhand gegen Rica Wiggers, Bardenflether TB. Im Doppel siegten Gollenstede/Hagen sicher gegen ihre Vereinskameradinnen Stefanie Zeisberg/Marisa Grube. Rang drei sicherten sich mit dem 11:9 im Entscheidungssatz fünf, Niehuss/Tanja Apostel, SV Nordenham gegen Wiggers/Rieke Schwarting, Bardenflether TB. In der höchsten Herrenklasse gaben die Aktiven vom Bezirksligisten Elsflether TB den Ton an. Der Mitkonkurrent in dieser Leistungsklasse, TTC Waddens brachte sich nicht ein, ebenso wenig die TTG Jade (1. Bezirksklasse). Die 10 Spieler kämpften in zwei Gruppen um den Einzug ins Halbfinale. Die Halbfinals und das Finale sahen glatte 3:0 Erfolge. Neuer Kreismeister wurde Domenik Felker, Elsflether TB, gegen seinen Mannschaftskollegen Thorsten Hindriksen. Auf dem Bronzeplatz sprang Bernd Müller, AT Rodenkirchen, nach dem Erfolg gegen Martin Kohne, Elsflether TB. Im Doppel setzten sich im Halbfinale Thorsten Hindriksen/Martin Kohne mit 3:0 gegen Domenik Felker/Melih Basyigit durch. Bernd Müller/Sven Hinderks, AT Rodenkirchen behaupteten sich mit 3:1 gegen Arne Osterthun/Heinz Hermann Buse, Elsflether TB. Im Endspiel ließen Hindriksen/Kohne gegen die Rodenkirchner (3:0) nichts liegen. Dritte wurden D. Felker/M. Basyigit. In der Herren Klasse OTTR 0 – 1500, waren 16 Sportler, meist Kreisligaspieler, in 3 Gruppen am Start. Sieger wurde der Bezirksklassenspieler Olav Düser, Oldenbroker TV mit dem 3:0 Sieg gegen Michael Schaub, AT Rodenkirchen. Der Erfolg vom Oldenbroker hing im Viertelfinale aber am seidenen Faden, beim 1:2 Satzrückstand gegen Christian Gewinn, SV Nordenham. Mit dem 14:12 erreichte er den Entscheidungssatz fünf, den er mit 11:9 gewann. Das Halbfinale gewann Düser mit 3:0 gegen seinen Vereinskameraden Wolfgang Hübenthal. Michael Peters, AT Rodenkirchen, der das Halbfinale gegen Michael Schaub verloren hatte, gewann das Spiel um Platz drei gegen Wolfgang Hübenthal. Das Finale im Doppel verloren die Vorjahressieger Heinz Block/Lars Dörgeloh, Oldenbroker TV, mit 1:3 Sätzen gegen Marcel Heeren/Martin Eggert SV Nordenham. In fünf Sätzen sicherten sich Peters/Schaub Rang drei gegen Düser/Bernd Kleen, Oldenbroker TV/Elsflether TB. 14 Sportler (Vorsaison 25) kämpften in 3 Gruppen bei den Herren QTTR 0 – 1350, Kreisklassen-Aktive, um eine gute Platzierung. Ins Endspiel zog Habbo Janßen, TTV Brake nach fünf Sätzen gegen Rudi Schulenberg, Oldenbroker TV und Axel Büsing, TTV Brake mit dem 3:0 gegen Wolfgang Bache, TTG Jade. Das TTV Endspiel gewann Büsing mit 3:1 gegen Janßen. Im Spiel um Platz drei behielt Bache gegen Schulenberg die Oberhand. Die beiden TTVer Büsing/Janßen setzten sich im Doppel Endspiel nach fünf umkämpfen Sätzen gegen Folkert Meyer/Andreas Meyer, AT Rodenkirchen durch. Dritte wurden Schulenberg/Bernd Schneider, Oldenbroker mit dem 3:0 Erfolg gegen Olaf Böhm/Bernd Thormählen, TV Schweiburg/TTV Brake. In der untersten Klasse QTTR 0 – 1150, traten 5 Herren an. Kreismeister wurde Boris Tannert, Elsflether TB (4:0), gefolgt von Heiko Bromberger, SV Nordenham (2:2) und Ralf Görries. Im Doppel gleich das Endspiel. Über den 3:0 Erfolg freuten sich Herbert Lüdemann/Ralf Görries, TV Stollhamm gegen Boris Tannert/Heiko Bromberger. In der Vereinswertung für die Erwachsenen, Punkte 3,2,1, für die Plätze eins bis drei, war die Entscheidung eindeutig. Es gewann der Ausrichter Elsflether TB (25 Punkte), vor dem Titelverteidiger TTV Brake (16) dem Ausrichter aus dem Vorjahr, gefolgt vom SV Nordenham (19) und AT Rodenkirchen (9).