Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus
Beitrittserklärung
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung
Jahresberichte

 

 

 

 

Heute: Donnerstag, 03. Dezember 2020

Erstellt am: 03.11.2020 um 18:12 Uhr

4. Durchgang der Saisonmeisterschaft

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

Topweiten bei den Frauen

Der 4. Durchgang der Klootschießer Saisonmeisterschaft vom Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) wurde in Westerstede durchgeführt. Der Feldobmann Stefan Bruns: „ Ich bin von der heutigen Beteiligung echt positiv überrascht. Toll, das so viele Werfer/innen dabei sind. Zur Halbzeit ziehe ich ein positives Fazit, wir haben viele ganz junge Kids dabei, aber auch die Erwachsenen bringen sich vermehrt ein. Es zeigt sich, das wir trotz Corona genau richtig liegen, die Saisonmeisterschaft zu werfen. Die Aktiven halten sich an die Regeln.“ In Westerstede waren 47 Sportler (19 weiblich/28 männlich) am Start. Zu sehen war das die Topwerfer bei den Männern und Junioren Schwierigkeiten mit dem weichen Untergrund hatten. Das Brett sank auf der Grasfläche ein und musste mehrmals verlegt werden. Da blieben die  gewohnten Weiten mit dem 475 Gramm Kloot aus. Anders sah es bei den Frauen mit ihren 375 Kloot beim Drehwurf aus. Die gemessene Bestweite von 57,20 Meter löste einen Jubelschrei bei Antje Wulff aus. Damit hatte die Mentzhauserin ihre bisherige Rekordweite aus dieser Saison gleich um 4,50 Meter hochgeschraubt.  Kurz danach bei Lena Stulke ein verhaltender Beginn. Die Schweinebrückerin steigerte sich und legte drei bärenstarke  Würfe über die 60 Meter Marke vor. Auch hier der Jubelschrei groß als die neue Bestweite von 64,00 Meter gemessen wurde. Die amtierende Vizeeuropameister hatte 6,40 Meter drauf gelegt und ein deutliches Ausrufezeichen mit der internationalen Spitzenleistung gesetzt. In der männlichen B-Jugend Kevin Duhm mit der tollen Steigerung von 3,10 m, brachte dem Schweewarder erstmals über die 50 Meter Marke auf 50,60  m. Weitere Talente legten etwas drauf. So die D-Jugendliche Finja Freels, Kreuzmoor-Bekhausen, 35,85 m (Plus 1,15 m). In der C-Jugend spornte sich ein Trio zu neuen Rekordweiten hoch. 1. Mandy Sanders, Reitland, 39,55 m (+0,95 m), 2. Tabea Freese, Schweewarden, 37,65 m(+4,35  m), 3. Siemke Loof, Kreuzmoor-Bekhausen (+2,10 m). Schweewarder Talente bei den Kids vorn: F-Jugend Nolan Helmerichs, 22,80 m(+0,90 m), E-Jugend, 1. Falk Freese 23,60 m(+0,50 m), 2. Felix Klee, 22,50 m(+0,30 m).