Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Mittwoch, 12. Dezember 2018

Erstellt am: 21.11.2018 um 08:17 Uhr

Hartwardenschild 2018

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

70 Klootschießer kämpften um die Platzierungen

 

Nur der Kreisverband Butjadingen bringt sich toll ein

Tradition hat die Veranstaltung Hartwarden-Schild für die Klootschießer aus den Kreisen aus dem Klootschießer Landesverband Oldenburg (KLVO). Die Tradition vor 3 Jahren etwas gelockert: Auch Frauen und Mädchen dürfen sich die den drei Altersklassen einbringen. Insgesamt nahmen 70 Klootschießer bei idealen Wetterbedingungen, Sonnenschein und windstill, auf dem Sportplatz in Grabstede teil. Vorbildlich dabei der Kreisverband Butjadingen, der es erneut verstand alle Kräfte zu bündeln und mit guten geschlossenen Mannschafts-Leistungen aufzutreten. Butjadingen war mit 40 Sportlern angereist, darunter der Kreisvorsitzende Siegfried Hodel, der neue Feldobmann Jörn Sieghold, Bahnweisern und einigen Betreuern. Der KLVO Feldobmann, der Waddenser Stefan Bruns: „ Als  Butjenter bin ich stolz darauf. Schade das kein anderer Kreisverband mit voller Mannschaftsstärke angetreten ist- gerade im Erwachsenenbereich. Da muss einfach mehr kommen. Ganz traurig die Friesische Wehde. „ Die einstige Hochburg gerade noch mit einem Werfer über die Matte. Gebröckelt hat es auch bei den Stadlandern, die 18 Werfer aufboten. Nur die Schüler mit 11 Jungen und Mädchen ansprechend dabei. In dieser Altersklasse dann ein Zweikampf. Die Plakette gewann Stadland mit 576,80 Meter vor Butjadingen mit 474,00 m und dem Ammerland, vier Schüler,  328,70 m. Ganz überlegen der Erfolge von Butjadingen bei den Männern mit 1020,25 m und bei der Jugend mit 770,75 m. Die Gesamtwertung, der drei Klassen, das Hartwarden Schild dann mit deutlichem Vorsprung mit 2265,00 m an die Butjenter. Stadland kam auf 1558,80 m. Die Ammerländer waren mit 7 Vereinsvertretern dabei und Waterkant bot 4 Talente auf. Klootschießer aus den Kreisen Jeverland und Wilhelmshaven ja seit geraumer Zeit nicht mehr gesichtet. Gewertet werden für die Hartwarden-Plakette in allen drei Altersklassen von jeder Kreismannschaft die je sechs besten Werfer mit ihren drei besten Würfen. Jeder Sportler absolvierte fünf Würfe. Bedenklich  1 ½ Jahren vor der nächsten Europameisterschaft in Schleswig-Holstein das Leistungsvermögen. In der Männer-Klasse mit dem Europameister Hendrik Rüdebusch, Vielstedt/Hude nur ein Aktiver im 70ziger Bereich. Sein Höchstwurf mit der 475 Gramm Kloot betrug 77,75 m und in der Gesamtwertung der drei besten Würfe 227,10 m. Zweiter wurde der Junior Sören Bruhn, Schweinebrück, 69,90 m/201,35 m. Dahinter schon zwei ganz erfahrene Feldkämpfer, der 43 jährige Dirk Schomaker, Fedderwardersiel, 65,00 m/194,50 m und der 49jähriger Ex-Europameister Detlef Müller, Mentzhausen, 63,35 m/188,45 m. Butjadingen trat mit 11 Männern an. Stadland bot nur 4 Aktive auf, darunter mit Antje Wulff, Mentzhausen, eine Leistungsträgerin im Landesverband. Bei der Jugend 18 Teilnehmer ging mit je 9 Aktiven im männlichen- und weiblichen Bereich paarig auf. Hier die Butjenter mit 10 Sportlern gut dabei. Thore Bruns, Waddens auf EM-Kurs legte Punktlandungen hin. Seine drei besten Würfe nur 15 Zentimeter auseinander. Er führt das Feld mit deutlichem Vorsprung mit 65,30 m/195,35 m mit dem 375 Gramm Kloot an. Auf zwei Dominik Köster, Langendamm-Dangastermoor, 48,70 m/127,80 m vor Ben Sanders, Reitland, 42,05 m/124,45 m. Auf vier das Mädchen, die 15 jährige Dania Göckemeyer, Stollhamm, 42,30 m/120,30 m. Das größte Teilnehmerfeld stellten die Schüler mit 35 Sportlern, wo 14 Mädchen gut mitmischten. Hier um die Spitze sogar ein Zweikampf Junge – Mädchen. Es siegte knapp Keven Specht, Hollwege 46,55 m mit dem 250 Gramm Kloot. Top dabei die 13 jährige Janne Meiners, Mentzhausen, 44,90 m/131,55 m mit Rang zwei. Auf den Plätzen folgten Anekin Wollersheim, Moorriem, 37,85 m/112,25 m vor dem 10 jährigen Devin Hillmer,  Mentzhausen, 36,40 m/108,60 m.  Der KLVO Vorsitzender Helmut Riesner: „ Wichtig das wir den Sportlern und Beteiligten immer gute Vorrausetzungen schaffen. Werden ein Auge für ein gutes Niveau bei den Veranstaltungen  drauf halten.“ Stefan Bruns: „Mein Dank gilt den Helfer/innen aus der Friesischen Wehde um Sören Bruhn, Gyde Riesner für die Auswertung und allen Bahnweisern, Fahrern und Betreuern sowie Werfer/innen für den Einsatz beim Traditionswerfen um den Hartwardenschild.“