Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Mittwoch, 12. Dezember 2018

Erstellt am: 16.02.2018 um 14:19 Uhr

5. Werfen der Saisonmeisterschaft

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

Werfen unter Feldkampfbedingungen kam bestens an

Rian Büthe (MTV)

Für die Klootschießer vom Klootschießer Landesverband Oldenburg (KLVO) stand die 5. Wertung der Saisonmeisterschaft an. Mit dem ersehnten Feldkampf wurde es ja nichts. Doch eine Frostschicht im Boden, da wollte man unter Feldkampfbedingungen die Sache angehen. Deshalb wurde die Veranstaltung vom Feldobmann Stefan Bruns nach Kleinensiel geordert. Diesmal ohne dass Brett sah man beim Standkampf ordentliche Würfe mit dem Trüll, das Auslaufen der Kugel auf dem gefrorenen Boden. Festzustellen war auch das der Boden im Abwurfbereich immer schmieriger wurde. Anschließend ging es auf die Strecke zur „Feldpartie“, wo zwei Mannschaften 10 Durchgänge durchführten. Stefan Bruns: „ Die Kinder waren begeistert, ein solches Werfen hatten sie ja alle noch nicht mit gemacht.“ Etliche der Kids werden am 4. März auch beim Ersatzfeldkampf in Bohlenbergerfeld dabei sein. Stefan Bruns: „ Darauf sind sie jetzt gut eingestellt.“ Es gab tolle flache Würfe zu sehen, die dann einen ordentlichen Trüll zu ließen. Für den Feldobmann aber auch eine Erkenntnis: „ Solch ein Gelände muss für einen „großen Feldkampf“ vorbereitet werden. Teilweise sind die Kugeln doch im unebenen Boden sehr versprungen.“ Auch hier wurde der Boden aufgrund des einsetzenden Tauwetters immer schmieriger. Auch die fünfmalige FKV Meisterin Wiebke Schröder, Haarenstroth nahm gerne diese Trainingseinheit an. Dagegen machten sich die Aktiven für die Männer-Hauptmannschaft rar. Für Stefan Bruns das Fazit: „ Gut das wir die Trainingseinheit auf Frost gemacht haben, und noch besser das wir nicht irgendwas Richtung Länderkampf übers Knie gebrochen haben. Bei der Wertung zum 5. Durchgang auf dem Sportplatz brachten sich 28 Aktive ein.In der F-Jugend freute sich Anskje Böschen, Schweewarden über die 8,50 Meter. Die E-Jugendliche Finja Frels, Mentzhausen verfehlte mit 20,30 m ihre Bestleistung nur um 0,25 m. Ihre Vereinskameradin Louisa Rüthemann warf 10,50 m. Mandy Sanders, Reitland kam auf 30,30 m. In der C-Jugend Janna Meiners und Jolien Lameyer, beide Mentzhausen, mit 37,90 m, gleichauf. Die Vereinskameradin Johna Wefer schaffte 22,40 m. Die B-Jugendliche Zarah Marie Martens, Petersfeld verbesserte mit 33,60 m, ihre bisherige Bestleistung um genau einen Meter. In der A-Jugend Lena Schüler, Esenshamm mit 41,60 m vorne, gefolgt von Mareile Folkens, Waddens mit 38,60 m, und Andrea Sophie Martens, Petersfeld, mit 29,00 m. Bei den Kids der F-Jugend, warf Jann Borchers, Mentzhausen 9,10 m.In der Klasse E-Jugend 4 Sportler dabei. Die Reihenfolge lautete Devin Hillmer, Mentzhausen 30,70 m, vor Finn Borchers, Mentzhausen, 22,00 m, Lukas Böschen, Schweewarden, 20,30 m und Benjamin Lasse Martens, Petersfeld, 17,10 m.. In der D-Jugend Ole Onken, Reitland mit 24,60 m vorn, gefolgt von Wilko Suhr, REitland, 23,60 m und Rian Büthe, Mentzhausen, 16,80 m. Das Feld der C-Jugend führt Jardo Bolles, Kreuzmoor, 38,90 m, vor Ben Sanders, Reitland, 37,60 m und Dominik Köster, Langendamm/Dangastermoor, 36,10 m, an. Der A-Jugendliche Rico Wefer, Mentzhausen, warf 53,70 m. Zwei Junioren am Start. Neele Bruns kam auf 32,70 m und Janik Bruns, Abbehausen auf 54,60 m.

Der letzte Durchgang soll am Sonnabend den 24.2. ab 13 Uhr in Mentzhausen durchgeführt werden.