Nachrichtendetail

HomeAktuellesOrganisationIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Sonntag, 18. Februar 2018

Erstellt am: 11.10.2017 um 17:08 Uhr

Kloot- und Hollandkugelpunktrunde beendet

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

Etliche Jugendliche mit Topleistungen

 

Zuspruch weiterhin unbefriedigend

Im Friesische Klootschießer Kreisverband Stadland, stand der letzte Durchgang im Klootschießen und mit der Hollandkugel auf dem Sportplatz in Mentzhausen an. Insgesamt die Teilnehmerzahlen nicht befriedigend. Auf dem Sportplatz stand auch gleich die Siegerehrung an. Um in die Wertung zukommen musste sich beim Werfen mit der Hollandkugel, bei zwei von den möglichen 3 Durchgängen einbringen. Beim Kloot vier Möglichkeiten, da musste man dreimal die Leistungen einbringen. Beim Hollandkugelwerfen verteilten die Fachwarte Urkunden und den besten Klootschießern wurden Medaillen überreicht. Die Klootschießer, Jugendliche bis zu den Senioren können sich nun im Herbst-Winterhalbjahr bei der Saisonmeisterschaft vom Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) einbringen. Insgesamt haben 50 Aktive (26 männlich/24 weiblich) teilgenommen.

Der Kreisvorsitzender Heinz Müller: „ Allerdings erreichten nur gut die Hälfte die geforderten Durchgänge.“ (Kloot 3, Hollandkugel 3). Mit der Hollandkugel schaffte kein Sportler die möglichen 100 Meter zu knacken. Erfreuliche Teilnehmerzahlen bei der weiblichen Jugend wurden durch fehlende beziehungsweise geringe Teilnehmerzahlen bei den männlichen Klassen leider getrübt. Für den Kreisvorsitzenden erfreulich: „ Die gezeigten Leistungen konnten sich sehen lassen.“ Fünf Vereine aus dem Kreisverband nahmen an der Meisterschaft teil. Bei der anstehenden Saisonmeisterschaft kann man sich auf die Feldkämpfe gegen den Landesverband Ostfriesland vorbereiten. Sollte allerdings erneut keine langanhaltende Frostperiode einsetzen, wollen sich bei ausreichenden Bedingungen die Kreisverbände aktiv einsetzen. Dann soll ohne großen Aufwand, ohne Brett und Matte, ein Vergleich, so zwischen Stadland und Butjadingen anstehen. Die möglichen Strecken dafür würden kurzfristig bekanntgeben. Ohne Frost, dann würde außerdem wieder ein Ersatzfeldkampf eingeläutet werden. Doch der sehnliche Wunsch für den klirrenden Frost herrscht vor, damit die Feldländerkämpfe zwischen Oldenburg und Ostfriesland über das Feld in Stollhamm gehen können.