Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus
Beitrittserklärung
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung
Jahresberichte

 

 

 

 

Heute: Sonntag, 12. Juli 2020

Erstellt am: 02.08.2010 um 11:05 Uhr

MTV IV mit einem Remis

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Waddens ist Meister in der BK

Für die Schleuderballteams stand diesmal nur ein kleiner Spieltag, nur die beiden Staffeln Bezirksklasse und Kreisklasse waren beteiligt, an.

Erwartungsgemäß brachte nun der TV Waddens die Meisterschaft in der Bezirksklasse unter Dach und Fach. Punktabzüge standen für den BV Grünenkamp II in der Bezirksklasse an, weil das Team in zwei Partien Aktive ohne gültigen Spielerpass eingesetzte. Betroffen war die Partie BV Grünenkamp II - TV Schweiburg II Wertung 0:5, vorher 7:1 und BV Reitland II – BV Grünenkamp II Wertung 5:0, vorher 0:6.

 

Zu den Partien:

 

Bezirksklasse:

 

TV Waddens – TV Schweiburg II  4:0

 

Beide Mannschaften traten in voller Mannschaftsstärke an. Die Gäste gewannen die Seitenwahl und entschieden sich zuerst mit dem Rückenwind zu starten. Auf Grund der besseren Wurfleistungen drängten die Butjenter die Gäste zurück und warfen in der 1. Halbzeit zwei Tore. Auch in der 2. Halbzeit ließen die Gastgeber nichts mehr anbrennen. Nur einmal kamen die Schweiburger in Tornähe der Waddenser. Die Torgefahr konnte aber mit einem platzierten Schockball entschärft werden. Mit diesem Sieg konnten die Waddenser die Meisterschaft feiern, und damit verbunden, der Aufstieg in die Bezirksliga.

 

SV Rittrum – KBV Altjührden  2:3

 

Die Rittrumer liefen mit sechs Spielern aufs Feld, während die Gäste nur fünf Aktive aufbieten konnten. Altjührden gewann die Seitenwahl und spielte mit dem Wind und der Sonne im Rücken. Durch den Sonneneinfall wurden einige Bälle von der Gastgebern nicht gesehen und dementsprechend nicht gefangen. Zwischenzeitlich drückte Rittrum die Gäste in ihren Torraum, doch zur Halbzeitpause legten die Friesländer zwei Tore vor. Durch einen Fehler der Rittrumer warf Altjührden in der 2. Halbzeit gleich dass dritte Tor. Dann selbst mit dem Rückenwind verkürzten die Gastgeber zum 2:3. Der Ausgleich gelang jedoch nicht mehr.

 

KBV Kreuzmoor – TuS Grabstede III  1:6

 

Gleich zu Beginn der ersten Halbzeit wurden auf Kreuzmoorer Seite zwei Wurfbälle fallen gelassen, so dass der TuS schnell in Führung ging. Auf Grund der werferischen Überlegenheit hatten die Friesländer keine Probleme das Spiel jederzeit zu kontrollieren, und warfen vier Tore im ersten Spielabschnitt. Im Schocken waren beide Seiten sehr ausgeglichen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wurden die Gäste kurzzeitig nachlässig in der Raumdeckung, so dass die Kreuzmoorer die entstandenen Lücken durch gute Schockbälle zu nutzen wussten. Das 1:4 weckte noch einmal Hoffnungen für dem KBV. Doch die werferisch starken Würfe durch den Jugendlichen Stefan Dupiczak, die spielerische Klasse mehrerer ehemaliger Landesligaspieler um Michael Dupiczak und Uwe Hilbers führte letztendlich zum souveränen Sieg der Grabsteder.

 

BV Grünenkamp II – TSV Abbehausen III  4:1

 

Schon zur Halbzeitpause (3:0) deutete sich der Erfolg der fünf Friesländer gegen sieben Wesermärschler an. Die Grünenkamper wussten aber mit den Wurfleistungen zu überzeugen. Durch eine Tempoverschärfung gelang den Gästen der Anschlusstreffer.

 

TuS Grabstede III – KBV Altjührden  5:0 kampflos

 

Ursprünglich, war als bisher erste Partie, diese Begegnung aus Grund der extremen Hitze verlegt worden. Um einen neuen Termin wurde sich aber nur halbherzig gekümmert und die Altjührdener baten um eine kampflose Wertung.

 

Kreisklasse:

 

Oldenbroker TV – SV Altenhuntorf IV  6:0

 

Beiden Teams standen je zehn Spielern zur Verfügung. Oldenbrok präsentierte sich überlegen. Nach der Halbzeitpause (2:0) wurde das Ergebnis durch grobe Schnitzer der Gäste noch höher geschraubt.

 

Mentzhauser TV IV – AT Rodenkirchen II  3:3

 

Den Mentzhausern standen nur fünf Spieler zur Verfügung, während der ATR mit neun Aktiven anreiste. Nach der 2:1 Halbzeitführung der Hausherren, stand am Ende ein gerechtes Remis zu Buche.

 

TV Neustadt II – TuS Grabstede IV  0:4

 

Neustadt trat mit acht Spielern, und Grabstede mit sechs Werfern an. Bis zur Halbzeitpause (0:1) hielt der Tabellenletzte noch mit.