Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Mittwoch, 01. April 2020

Erstellt am: 15.07.2010 um 08:33 Uhr

TV Schweiburg gewinnt Kellerduell

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Die große Hitze bei Spielbeginn noch um die 30 Grad machte nach der Vorwoche erneut die Schleuderball-Teams zu schaffen. Erstmals wurde wegen der Hitze ein Spiel, in der Bezirksklasse die Partie TuS Grabstede III – KBV Altjührden, nicht angepfiffen. Da sich ein Ende der Hitzewelle nicht abzeichnet, weist der Landesfachwart und Staffelleiter Ernst Ulrich Rach darauf hin, das bei extremen Temperaturen , Spielverlegungen vorgenommen werden können. Sollte gier keine Einigkeit bei den Teams vorliegen, liegt die Entscheidung beim Schiedsrichter vor Ort.

Sportlich zeichnen sich einige Vorentscheidungen in den Staffeln ab.

In der Landesliga gewann der TV Schweiburg das „Kellerduell“.  Überraschend bezog hier der Mentzhauser TV eine Auswärtsniederlage. Die alleinige Tabellenführung hat der AT Rodenkirchen in der Bezirksliga übernommen. Auf Meisterschaftskurs befinden sich der TV Waddens (Bezirksklasse) und der SV Altenhuntorf III (Kreisklasse).

 

Zu den Spielen:

 

Landesliga:

 

TV Schweewarden – BV Reitland  0:4

 

Beide Teams traten in Bestbesetzung an. Die Reitländer zeigten sich mit ihren Wurf- und Schockbällen deutlich überlegen, und so fand das Spiel auf das Schweewarder Tor statt. Schon nach drei Würfen konnte sich der Tabellenzweite über das erste Tor freuen. Im verlaufe des Spieles konnte sich Schweewarden etwas Luft verschaffen, jedoch wurden 2 Schockbälle ins Aus geschockt, was zu einem weiteren Gegentor führte. In der 2. Halbzeit konnte Reitland das Ergebnis sicher verwalten und dann noch weiter ausbauen. Einmal mehr zeigte sich, wie wichtig es ist in seinen Reihen einen Hauptfänger mit überragenden Schockweiten, wie den Reitländer Hauke Freese, zu haben.   

 

TV Schweiburg – SV Altenhuntorf  5:1

 

Beide Mannschaften traten mit 8 Spielern an. Mit guten Spielzügen begann die Schweiburger und wurden nach 5 Minuten mit einem Tor belohnt. In der ersten Halbzeit kam Altenhuntorf nicht ins Spiel und somit war der klare Halbzeitstand (5:0) für die Gastgeber verdient. Im zweiten Abschnitt riss der Spielfluss bei den Schweiburgern und der Tabellenletzte kam besser ins Spiel. Ein Hochwurf der Schweiburger führte dann zum Ehrentreffer für die Altenhuntorfer. Nicht gefangene Schockbälle vom SVA brachte die SChweiburger in weitere Verlegenheit. Ein Tor sollte aber nicht mehr fallen.

 

TSV Abbehausen – TuS Grabstede  0:5

 

Sicher kam der verlustpunktfreie Tabellenführer zu seinem Auswärtserfolg, da auf Abbehauser Seite einige Leistungsträger urlaubsbedingt fehlten. So kamen Andre Hartfil und Patrick Bruns aus der Zweiten des TSV zum Einsatz. Die Abbehauser konnten in der ersten Halbzeit nicht mithalten bei den weiten Schockbällen und Würfe der Gäste. So konnte Grabstede bei leichtem Gegenwind zwei Treffer erzielen. In der zweiten Halbzeit begingen die Grabsteder einige leichte Fehler, so dass die Niederlage nicht höher für den TSV ausfiel.

 

BV Grünenkamp – Mentzhauser TV  3:0

 

Die Gastgeber traten mit sieben- und die Gäste mit acht Spielern an. Die Grünenkamper zeigten gleich Biss und setzten die Mentzhauser mit schnellen Spielzügen unter Druck.     

So konnten die Hausherren im ersten Spielabschnitt zwei Tore vorlegen. In der zweiten Halbzeit versuchten die Mentzhauser mit allen Mitteln den Rückstand aufzuholen. Doch die Gäste konnten nicht verkürzen, im Gegenteil die Grünenkamper warfen noch ein Tor zum überraschenden Sieg.

 

Bezirksliga:

 

SV Altenhuntorf II – TuS Grabstede II  0:2

 

Beide Teams traten vollzählig an. In der 1. Halbzeit fielen die beiden Tore gegen den Aufsteiger, nach Fehlern in der Altenhuntorfer Hintermannschaft. In der 2. Halbzeit verlief die Partie ausgeglichen, ohne weitere Torerfolge.

 

TSV Abbehausen III – BV Salzendeich  3:3

 

Die Abbehauser legten in der Partie, der beiden Tabellennachbarn aus dem Mittelfeld, eine 3:0 Halbzeitführung vor. Die Salzendeicher kamen trotz einer Verletzung nach dem Seitenwechsel, aber mit angenehmen Rückenwind, noch zum 3:3 Ausgleich.

 

TV Neustadt – Mentzhauser TV II  7:0

 

Die Gäste traten nur mit 5 Spielern an, so dass sich die Neustädter mühelos durchsetzen konnten. 

 

Bezirksklasse:

 

TSV Abbehausen III – BV Reitland II  0:6

 

Im Schatten der Baumreihen traten beide Teams in voller Besetzung an. Einseitig verlief dann die Partie, Der Tabellenletzte legte schon zum Pausenpfiff fünf Tore vor. Dies lang auch an den weiten Schockwürfen der Reitländer. Mit einen schnellen Spiel im zweiten Abschnitt versuchte der TSV ein Tor zu werfen, was aber nicht gelang.

 

TV Schweiburg II – BV Kreuzmoor  2:0

 

Informationen teilte die Heimmannschaft nicht mit.

 

TV Waddens – BV Grünenkamp II  5:1

 

Acht Butjenter trafen auf sechs Friesländer. Aufgrund der starken Hitze sahen die zahlreichen Zuschauer eine Partie die sehr ruhig geführt wurde. Nach 10 Minuten fiel das 1:0, was der Tabellenführer bis zum Halbzeit pfiff noch auf 5:0 erhöhte. In der 2. Halbzeit hatten beide Mannschaften große Probleme mit dem Grünenkamper Spielball, was immer wieder zu Fangfehlern führte. Kurz vor dem Schlusspfiff gelang den Friesländern noch der Ehrentreffer.

 

 

 

Kreisklasse:

 

Mentzhauser TV IV – SV Altenhuntorf III  0:10

 

Fünf Mentzhauser gingen gegen den Meisterschaftsanwärter förmlich unter.

 

TV Neustadt II – Mentzhauser TV III  0:3

 

Beide Teams traten in voller Mannschaftsstärke an. Leicht im Vorteil wähnte sich der Tabellenzweite MTV, Halbzeit 0:2, bei den Wurf- und Schockbällen.

 

SV Altenhuntorf IV – AT Rodenkirchen II  0:5

 

Es wurde lediglich das Ergebnis mitgeteilt.