Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Dienstag, 31. März 2020

Erstellt am: 15.06.2010 um 16:58 Uhr

Schleuderball: MTV II siegt - "Erste" verliert

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

MTV II setzt sich in der Spitzenpartie gegen den ATR durch

Die Erste verliert beim Titelanwärter TuS Grabstede

 

 

Eine „Dreiklassengesellschaft“ zeichnet sich in der Schleuderballlandesliga ab: Hinter dem Ausnahmeteam TuS Grabstede, kämpfen drei Mannschaften um die Platzierungen zwei bis vier, die ja auch zur Teilnahme an der Landesmeisterschaft berechtigt. Dahinter das „Kellergeschehen“ mit dem Trend gegen den Aufsteiger SV Altenhuntorf.

Das Meisterschaftrennen in der Bezirksliga ist wieder offen, nach der Niederlage vom AT Rodenkirchen in der Spitzenpartie beim Mentzhauser TV II.

 

Zu den Spielen:

 

Landesliga:

 

BV Reitland – SV Altenhuntorf  6:0

 

Wegen dem Schützenfest, wurde diese Partie von Reitland, nach Mentzhausen verlegt.

Der Aufsteiger konnte nicht mithalten und mit dem Halbzeitstand (5:0) war schon die Vorentscheidung gefallen.  

 

TuS Schweewarden – TV Schweiburg  4:3

 

Beide Mannschaften traten mit 8 Akteuren an, wobei die Gastgeber einige Stammkräfte ersetzen mussten. Die Windrichtung hatte nur wenig Einfluss auf das Spielgeschehen. In der ausgeglichenen Partie erzielte Schweewarden das 1:0, und als ein Wurfball vom Schweewarder Hauptfänger nicht gefangen wurde, erfolgte der 1:1 Ausgleich. Mit diesem Ergebnis ging man in die Pause. Die Gäste legten dann ein Tor zum 1:2 Zwischenstand vor. Dann schlichen sich unnötige Fehler bei den Schweiburger ein. Zwei Würfe wurden sogar nach hinten geworfen. Ein Wurfball ging sofort ins Tor, und der andere führte zum Torerfolg, zum 4:2 Zwischenstand. Schweiburg imponierte aber weiterhin mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, und den sehenswerten Schockweiten vom Hauptfänger Frank Horstmann mit Weiten um die 35 Meter. Es gelang noch der Anschlusstreffer. Doch das gerechtfertige Remis wollte nicht mehr fallen.

 

BV Grünenkamp – TSV Abbehausen  1:6

 

Der Gastgeber trat mit sieben Spielern, und der TSV mit voll besetzter Mannschaft an. Durch Windunterstützung, weiten Würfen und Schockbällen, sicherten sich die Gäste in der 1. Halbzeit schon fünf Tore. In der 2. Halbzeit, jetzt mit dem Rückenwind, gelang Grünenkamp gleich ein Tor. Doch anschließen kam nichts Zählbares mehr zustande. 

 

TuS Grabstede – Mentzhauser TV  4:0

 

Bei nassem Wetter trafen die erstplatzierten der Landesliga aufeinander. Der MTV war gut aufgestellt und bot gute Wurfleistungen, konnte aber die clevere Spielweise der Gastgeber nicht überlisten. Nun kann der verlustpunktfreie Titelverteidiger schon einen Vorsprung von drei Zählern vorweisen.

 

Bezirksliga:

 

SV Altenhuntorf II – TSV Abbehausen II  0:8

 

Hier erfolgten keine Infos. Nichts dagegen setzen, Halbzeitstand 0:8, konnte der Aufsteiger.

 

Mentzhauser TV – AT Rodenkirchen  3:2

 

Auch hier war der Informationsfluss eine Fehlanzeige. Bekannt wurde das in der Spitzenpartie der ATR nicht in der Stammformation antreten konnte, und zudem mit nur sieben Spielern anreiste. So war die erste Saisonniederlage für den ATR in der Spitzenpartie nicht verwunderlich.

 

TV Schweewarden II – BV Salzendeich  0:1

 

Beide Mannschaften traten mit 8 Aktiven an, und den Zuschauer wurde ein sehenswertes Spiel, mit den etwas besseren Wurfleistungen der Salzendeicher, geboten. In der zweiten Halbzeit, wie auch schon im ersten Spielabschnitt, brachte der Schweewarder Hauptfänger Tobias Göttler immer wieder gute Schockbälle ins Feld zurück. Bedingt durch einen Fehlwurf eines Schweewarders gelang Salzendeich der Siegtreffer. 

 

TV Neustadt – TuS Grabstede II  1:3

 

Auch wenn noch zwei Leistungsträger fehlten. die Gastgeber konnte endlich wieder mit 8 Spielern auflaufen. Die Gäste boten sechs Aktive auf. Ausgeglichen, aber auf schwachen Niveau, begann die Partie. Neustadt erreichte nicht die gewohnten Wurfleistungen, konnten aber trotzdem das 1:0 markieren. In der 2. Halbzeit kamen die Friesländer mit konstanten Würfen und dem Rückenwind in Fahrt . Dazu stellten sich noch einige zerrissene Würfe der Gastgeber ein, und Grabstede gelang die Tore zum Gesamterfolg.