Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Dienstag, 31. März 2020

Erstellt am: 07.06.2010 um 09:40 Uhr

Bericht Schleuderballpunktspiele

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Erste Saisonniederlage für die MTVer in der Landesliga

TuS Grabstede schon wieder auf Meisterschaftskurs

 

 

AT Rodenkirchen und SV Altenhuntorf III auch noch ohne Punktverlust

 

 

TV Waddens führt die Bezirksklasse an.

 

 

 

 

Optimale Ausbeute für die Zweite und Dritte

 

 

 

Eindeutig auf Meisterschaftskurs befinden sich die Schleuderballspieler vom Titelverteidiger TuS Grabstede in der Landesliga. Die Verfolger ließen „Federn“ und nun weisen nur noch die Friesländer eine „weiße Weste“ auf, ebenso der AT Rodenkirchen (Bezirksliga) und der SV Altenhuntorf III (Kreisklasse).

 

Der TV Waddens führt die Bezirksklasse an.

 

 

Zu den Spielen:

 

 

Landesliga:

 

 

BV Grünenkamp – SV Altenhuntorf  6:1

 

 

Beide Teams traten mit sieben Spielern an. Mit Windunterstützung und schnellen Schockbällen versuchten die Gäste auf Tor der Friesländer zu drücken. Doch Grünenkamp legte zwei Tore vor, und der SVA verkürzte zur Pause zum 2:1. Im zweiten Abschnitt ließ Grünenkamp nichts mehr „anbrennen“.

 

 

TSV Abbehausen – BV Reitland  0:4

 

 

Abbehausen begann mit Windunterstützung, und leistete sich bei den ersten beiden Wurfbällen der Gäste, Fangfehler, wobei man beim zweiten Wurfball, extrem vom Linienrichter behindert wurde. Anschließend markierte Reitland gleich das erste Tor. Danach kam der TSV besser ins Spiel, aber der Reitländer Hauptfänger Hauke Freese machte mit konstanten Schockbällen über 30 m, immer wieder Boden gut. In der zweiten Halbzeit ließ der Wind nach und es sah kurzzeitig danach aus, das der TSV den Ausgleich markieren könnte. Aber Fehler auf Abbehauser Seite und der Reitländer Hauke Freese verhinderten dies. Eine höhere Niederlage konnte der TSV Hauptfänger Nils Ottersberg noch verhindern, der zwei gelungene Schockbälle, weit im Abbehauser Torraum, herausbeförderte.

 

 

TV Schweewarden – Mentzhauser TV  0:3

 

 

Einmal mehr zeigten sich die Schwäche der Schweewarder, in den Wurfleistungen einiger Aktive wieder. Durch einen nicht gefangenen Ball gingen die Mentzhauser mit dem 0:1 Zwischenstand in die Halbzeitpause. Im zweiten Spielabschnitt brachen die Wurfleistungen der Gastgeber deutlich ein, während der MTV weiter mit konstanten Wurfleistungen aufwartete.

 

 

TV Schweiburg – TuS Grabstede  1:8

 

 

Grabstede trat zwar nur mit sieben Spielern an, daraus konnten die Gastgeber, auch mit Windunterstützung, allerdings keinen Vorteil schlagen. Die werferische Überlegenheit vom Titelverteidiger war groß. Nach dem 0:3 gelang Schweiburg nach einem gutem Schockball einen Gegenangriff zum 1:3 Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit ging es für Schweiburg nur noch um „Schadensbegrenzung“. Nur durch die guten Schockbälle vom  Schweiburger Hauptfänger Frank Horstmann, konnte eine noch höhere Niederlage verhindert werden.

 

 

Mentzhauser TV – TSV Abbehausen  0:1

 

 

Der MTV gewann die Seitenwahl, und man begann mit der Sonne im Rücken. Durch gute Wurfbälle gelang der MTV schnell ins Tor der Abbehausener, doch ein Tor fiel nicht.

 

Durch gute flache Schockbälle der Gäste verlagerte sich das Spiel nach und nach, in Richtung Tor der Gastgeber. In der 1. Halbzeit spielte sich das Spiel hauptsächlich in der Hälfte des MTV ab, und  kurz vor der Halbzeitpause warf der TSV ein Tor. Im zweiten Abschnitt drückten die Hausherren auf den Ausgleich. Doch gute Schockbälle der Abbehausener und eigene Fehler machten dieses Vorhaben zunichte. Die Mentzhauser musste die erste, vermeidbare Niederlage, in dieser Saison einstecken.

 

 

TuS Grabstede – BV Reitland  6:1

 

 

Durch ein Kreisfeuerwehrfest, auf dem Reitländer Sportplatz, wurde das Heimrecht kurzfristig getauscht. Reitland reiste mit sieben Spielern an. Grabsteder trat zwar vollzählig, aber auch nicht in Bestbesetzung an. Die Schwachpunkte in der Reitländer Mannschaft waren von den Grabstedern schnell ausgemacht, und es stand überraschend ein klares Resultat zwischen dem Titelverteidiger und dem Vizemeister, an. Für Reitland war es die 1. Saisonniederlage.  

 

 

TV Schweiburg – BV Grünenkamp  1:3

 

 

In der 1. Halbzeit war das Spiel sehr ausgewogen. Es gab beiderseits einige Torchancen, doch nur eine wurde genutzt von den Grünenkampern zum 0:1 Halbzeitstand. Schweiburg erzielte den Ausgleich. Durch einige ungünstige Würfe und Schockbälle blieb die Motivation der Schweiburger etwas auf der Strecke, und man fing sich noch zwei Gegentore ein.

 

 

SV Altenhuntorf – TV Schweewarden  0:4

 

 

Durch die Spielverlegung, fand diese Partie am Samstagabend statt. Beide Teams traten in Bestbesetzung an. In der ersten Halbzeit entwickelte sich eine spannende Partie, wobei Schweewarden mit leichtem Rückenwind das 1. Tor im ersten Spielabschnitt erzielte. In der 2. Halbzeit wurde mit dem Schweewarder Ball geworfen, womit das gesamte ASV-Team nicht zurecht kam. Am Ende stand in diesem „Kellerduell“ der verdiente Sieg der Schweewarder fest. Der Aufsteiger steht nun schon mit dem Rücken zur Wand.  

 

 

Bezirksliga:

 

 

SV Altenhuntorf II – BV Salzendeich  2:4

 

 

Mit Windunterstützung legte der SVA eine 2:0 Halbzeitführung vor. Salzendeich trat mit sieben Spielern an. Altenhuntorf bot acht Aktive auf, wobei wieder zwei A-Jugendliche mit aufliefen, weil zwei Leistungsträger beim SVA weiterhin verletzungsbedingt nicht zur Verfügung stehen.

 

 

TSV Abbehausen II – TuS Grabstede II  4:2

 

 

Nur das Ergebnis war zu erfahren.

 

 

TV Schweewarden II – Mentzhauser TV II  0:4

 

 

Sieben Schweewarder trafen auf sechs Mentzhauser. Fehler der Schweewarder und die Wurfüberlegenheit der Gäste führte zum 0:1 Halbzeitstand. Im zweiten Abschnitt bauten die Schweewarder in den Wurfleistungen ab, und den Gästen gelang ein ungefährdeter Sieg.

 

 

TV Neustadt – AT Rodenkirchen  2:3

 

 

Mit starkem Rückenwind legte der TVN zwei Tore vor, die der ATR noch zum 2:1 Pausenstand verkürzte. Im zweiten Spielabschnitt, nun derATR mit dem Rücenwind, konnte der TVN lange den Ausgleich verhindern. Am Ende mussten sich die Gastgeber knapp geschlagen geben, durch die Schockleistungen des ATR, dem auch eine Portion Glück zur Seite stand.

 

 

TV Neustadt – SV Altenhuntorf II  2:2

 

 

Das Ergebnis von diesem „Kellerduell“ konnte nur langatmig in Erfahrung gebracht werden.

 

 

TuS Grabstede II – Mentzhauser TV II  0:3

 

 

Die Mentzhauser, mit dem Rückenwind, drückten die Gastgeber gleich zurück, und erzielten in der 1. Halbzeit zwei Tore. In der zweiten Halbzeit hielt Grabsteder gut dagegen, und die Mentzhauser lange von ihrem Tor fern.

 

 

TV Schweewarden II – TSV Abbehausen II  1:0

 

 

Die Gäste traten mit nur sechs Spielern an. Chancen zum Torerfolg hatten in der 1. Halbzeit beide Teams, die aber nicht genutzt wurden. Kurz vor Schluss gelang Schweewarden noch der glückliche Siegtreffer, und damit wichtige Zähler in Richtung Klassenerhalt, in dieser sehr ausgeglichenen Liga.

 

 

BV Salzendeich – AT Rodenkirchen  0:2

 

 

Das Heimrecht wurde getauscht, und beide Teams traten mit sechs Spielern an. Die Wurf- und Schockleistungen taten sich auf beiden Seiten nichts. In der 1. Halbzeit drückte Salzendeich den ATR immer wieder ins Tor, konnte aber keinen Treffer erzielen. Im zweiten Spielabschnitt gelang dem verlustpunktfreien Spitzenreiter durch die Schockleistungen und einer Portion Glück noch der Sieg.

 

 

Bezirksklasse:

 

 

TSV Abbehausen III – KBV Altjührden  2:7

 

 

Mit Windunterstützung und zahlreicher Fehler auf Abbehauser Seite, war zum Pausenpfiff (0:6) die Partie schon gelaufen. Die Gastgeber verkürzten noch einmal zum 2:6 Zwischenstand.

 

 

SV Rittrum – BV Reitland II  5:0 kampflos

 

 

Kurzfristig, drei Stunden vor Spielbeginn, sagten die Gäste ab.

 

 

TuS Grabstede III – TV Waddens  2:4

 

 

Grabstede traf mit 6 Aktiven auf 8 Butjenter. Mit Windunterstützung warfen die Gäste im 1. Spielabschnitt drei Tore. Die Gastgeber verkürzten in der 2. Halbzeit zum 2:3, jedoch schlichen sich dann einige Abstimmungsfehler bei den Friesländern ein. Waddens konnte in der 3-Meterreihe einen Schockball abfangen und dadurch großen Raumgewinn erzielen. Kurz darauf fiel der Siegtreffer für die Butjenter.

 

 

BV Grünenkamp II – BV Kreuzmoor  4:1

 

 

Infos erfolgten nicht. Den 0:1 Halbzeitstand drehten die Friesländer in der 2. Halbzeit um.

 

 

TV Schweiburg II – TSV Abbehausen III  3:3

 

 

Nur das Ergebnis war zu erfahren

 

 

TV Waddens – BV Reitland II  8:0

 

 

Wegen einer Kreisfeuerwehr-Veranstaltung wurde das Heimrecht kurzfristig getauscht. Waddens trat vollzählig an, und traf auf sieben Spielern der jungen Reitländer Truppe. Überraschend begannen die Gastgeber nervös, und konnten erst nach dem 1. Durchgang ein Tor erzielen. Danach beruhigte sich das Spiel bis zur sicheren 5:0 Halbzeitführung, für den Tabellenführer.

 

 

TuS Grabstede III – BV Grünenkamp II  8:1

 

 

Grünenkamp konnte nur mit fünf Spielern, aufgestockt auf 6 Aktive, beginnen. Die sieben Grabstedern legten eine 3:0 Pausenführung vor.

 

 

BV Kreuzmoor – SV Rittrum  2:0

 

 

Eine insgesamt mäßige Leistung, Halbzeit 1:0, reichte den Kreuzmoorern gegen fünf Rittrumern.

 

 

Kreisklasse:

 

 

TuS Grabstede IV – Mentzhauser TV III  0:9

 

 

Eine einseitige Angelegenheit, Halbzeit 0:3, für die Gäste.

 

 

Mentzhauser TV IV – TV Neustadt II  4:6

 

 

Nur das Ergebnis liegt vor.

 

 

Oldenbroker TV – SV Altenhuntorf III  1:2

 

 

In der 1. Halbzeit konnte der OTV eine 1:0 Führung vorlegen. Fehlern bei den Oldenbrokern verhalfen dem verlustpunktfreien Spitzenreiter noch zum Sieg.

 

 

Oldenbroker TV – TV Neustadt II  8:0

 

 

Die Gastgeber konnten mit 11 Spielern aus dem Vollem schöpfen. Bei leichtem Gegenwind legte der OTV bis zum Pausenpfiff schon 2 Tore vor.

 

 

Mentzhauser TV III – AT Rodenkirchen II  7:1

 

 

Das erfahrende Team des MTV brachte dem jungen ATR Team die erste Saisonniederlage bei. Dem ATR gelang am Anfang ein Tor als der Hauptfänger des MTV durch die Sonne geblendet war. Zur Halbzeit legten die Mentzhauser aber schon eine 2:1 Führung vor. In der 2. Halbzeit hatte auch der ATR mit der recht tief stehende Sonne zu kämpfen.

 

 

TuS Grabstede IV – Mentzhauser TV IV  1:7

 

 

Die Grabsteder konnten, bedingt durch andere sportlichen Aktivitäten, nur 5 Aktive aufbieten. Zur Halbzeit (0:5) war schon eine Vorentscheidung gefallen.