Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Mittwoch, 01. April 2020

Erstellt am: 28.05.2010 um 16:23 Uhr

Reitland gewinnt Nachholpartie in der Landesliga

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Spieltag für die Bezirksklasse und Kreisklasse

TSV Abbehausen II und TuS Grabstede III führen die Bezirksklasse an

 

AT Rodenkirchen II übernimmt die Tabellenführung in der Kreisklasse

 

Für die Schleuderballteams der Bezirksklasse und Kreisklasse stand mit der „englischen Woche“ schon der 4. Spieltag an. Der TuS Grabstede III und der TSV Abbehausen III führen die Bezirksklasse an. Der AT Rodenkirchen II übernimmt die Tabellenspitze in der Kreisklasse.

 

 

Zu den Spielen:

 

Landesliga:

 

BV Grünenkamp – BV Reitland  1:7

 

Beide Spiele traten vollzählig an. Schnell übernahm der Favorit Reitland die Kontrolle auf dem Spielfeld und erzielte die Tore. In der 2. Halbzeit gelang Grünenkamp durch schnelle und genaue Schockbälle noch der Ehrentreffer. Gute Kritik erntete der Schiedsrichter Marcel Brunken vom Mentzhauser TV.

 

Bezirksliga:

 

keine Spiele

 

Bezirksklasse:

 

TuS Grabstede III - BV Kreuzmoor  8:0

 

Vollzählig trat der neue Spitzenreiter an, während Kreuzmoor nur sechs Spieler aufboten konnte. Nach zehn Minuten standen auf der Kreuzmoorer Seite, verletzungsbedingt, nur noch fünf Spielerr auf dem Spielfeld, und die Partie war gelaufen.

 

TSV Abbehausen III – BV Grünenkamp II  4:0

 

Im Spiel Acht gegen Sieben, hieß es zur Pause 1:0. Nach dem Seitenwechsel erhöhten die Gastgeber noch einmal das Tempo und brachten den Sieg unter Dach und Fach.

 

KBV Altjührden – SV Rittrum  2:1

 

Es entwickelte sich eine ziemlich ausgeglichene Partie, wobei man den neuen Spielern beim KBV eine deutliche Steigerung ansehen konnte. Die Erfahrung als Fußballtorwart, kommt Mathias Suhren (KBV) in der ersten Reihe zu Gute. In der 1. Halbzeit wurde das 1:0 erzielt, nachdem Bert Stroje in der ersten Reihe einen Schockball abgefangen hatte. Die 2:0 Führung im zweiten Spielabschnitt, verkürzten die Gäste noch einmal.

 

TV Schweiburg II – TV Waddens  0:8

 

Nur verschleppt, oder soviel zur Einstellung zum Heimatsport, lief die Partie an: Als die Butjenter um 19.30 Uhr eintrafen, Spielansetzung 19.45 Uhr, waren gerade mal 4 Akteure der Heimmannschaft auf dem Platz. Als gegen 19.40 Uhr der 5. Spieler eintraf, musste noch der Schlüssel für den Geräteraum und die Umkleidekabine, sowie weitere Spieler besorgt werden.

Um 20 Uhr wurde dann mit dem Aufbau des Spielfelds begonnen, und um 20.10 Uhr konnte dann endlich das Spiel angepfiffen werden.

Mit Windunterstützung und vielen Abstimmungs- und Fangfehlern sorgten die Waddenser dann für eine schnelle Entscheidung mit 7 Toren in der 1. Halbzeit.

 

Kreisklasse:

 

SV Altenhuntorf IV  - Oldenbroker TV  3:2

 

Beide Teams konnten aus dem Vollen schöpfen. Altenhuntorf hatte zehn Spieler zur Verfügung und Oldenbrok reiste mit 9 Aktiven an. Mit dem Rückenwind erzielte der ASV eine 2:0 Pausenführung. Oldenbrok schaffte in der 2. Halbzeit den Ausgleich, und der OTV stand vor dem Führungstreffer ein. Fehler schlichen sich dann aber bei den Gästen ein, und nach einem gut platzierten Schockball über die zweite Reihe der Oldenbroker der nicht gefangen wurde, fiel das Siegtor für den ASV.

 

AT Rodenkirchen II – Mentzhauser TV IV  6:2

 

Ein Spiel mit vielen Fehlern auf beiden Seiten. Der neue Spitzenreiter legte gleich sechs Tore vor. Kurz nach dem Seitenwechsel warf der MTV schnell zwei Tore. Danach stellten sich keine nennenswerte Aktionen mehr ein.

 

B-Jugend:

 

TSV Abbehausen – TuS Grabstede  1:7

 

Zu viele Fehler bei den Abbehausern führten trotz leichten Rückwind zum 0:4 Halbzeitstand. 

 

SV Altenhuntorf – Mentzhauser TV  0:4

 

Nach zwei deutlichen Klatschen konnte der SVA die Niederlage in Grenzen halten.