Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Sonntag, 08. Dezember 2019

Erstellt am: 02.09.2015 um 17:04 Uhr

Hollandkugel-Landesmeisterschaften

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

Die Kugel fliegen am JadeWeserPort

Nach dem Kloot nun die Meisterschaft mit der Hollandkugel für die Aktiven im Klootschießer Landesverband Oldenburg (KLVO) am Sonnabend den 5.9. in Wilhelmshaven. Für die Verantwortlichen immer das Kopfzerbrechen nach einem geeignetem Gelände, mit möglichst kurzer Grasnarbe auf festem Untergrund und entsprechender langer Wettkampfstätte. In den letzten Jahren auf dem Außendeichsgelände in Waddens, nun hat man eine neue große Wettkampfstätte gefunden. Beste Bedingungen sollen die Aktiven auf dem aufgespülten Gelände beim JadeWeserPort, direkt beim Info Center vorfinden. Die Wettkampfbahn erstreckt sich entlang der Deichstraße, „Am Fahrwasser“ beim JadeWeserPort. Die Startzeiten männlich/weiblich sind in vier Blöcke aufgeteilt. Den Anfang machten die Jüngsten, die C-Jugend um 13 Uhr. Daran an schließt sich die B um 13.30 Uhr, die A um 14 Uhr und die Hauptklasse Frauen/Männer um 14.15 Uhr. Die Meldung der Sportler muss 30 Minuten vor der eigentlichen Startzeit erfolgen. Jeder Werfer muss auch einen Schiedsrichter, der auch als Stockleger eingesetzt werden darf, und einen Bahnweiser benennen. Eine Besonderheit, jeder Werfer muss auch einen Zollstock, Meter, mitbringen. Dieser wird benötigt wenn eine Kugel schräg aus der Bahn gedriftet wurde und somit ungünstig für den folgenden Wurf liegt. Dann darf von dem Punkt bis drei Zollstocklängen, 6 Meter, zur Bahnmitte die Kugel rüber gelegt werden. In jeder Altersklasse qualifizieren sich die besten sieben für den Vergleich mit dem Landesverband Ostfriesland, bei der Meisterschaft des Friesischen Klootschießerverbands (FKV) am Sonnabend den 12.9. hier an gleicher Stelle. Was die beiden Landesverbände sodrauf haben kann man jetzt schon am Sonnabend beobachten. Die Ostfriesen ermitteln zur gleichen Zeit ihre neuen Landesmeister auf einer Parallelbahn am JadeWeserPort. Diese Meisterschaften genießen, wie schon beim Kloot, auch einen höheren Stellenwert. Die Teilnahme ist Vorrausetzung will man sich in den Kader für die Europameisterschaft im kommenden Jahr einbringen. Im Vorjahr siege in Waddens in der Hauptklasse der Frauen Wiebke Schröder. Die Konkurrenz der Männer wurde da wegen Unwetter, Starkregen und Hagel, abgebrochen. Eine Woche später holte sich bei den FKV Meisterschaften, an der Knock in der Nähe von Wybelsum am Dollart,Wiebke Schröder auch Gold und Hendrik Rüdebusch, Vielstedt-Hude, setzte sich die Krone bei den Männern auf. Am Wochenende gilt es die 300 Gramm schwere Hollandkugel, 65 Millimeter Durchmesser mit dem Flüchterschlag möglichst flach aufzusetzen, damit die Kugel mit dem Drall die Meter beim Auslaufen macht. Die Meister werden mit den zehn Würfen auf der Strecke ermittelt.

Infos zum Werfen auch unter: www.klv-oldenburg.de