Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Sonntag, 08. Dezember 2019

Erstellt am: 26.08.2015 um 16:57 Uhr

Landesmeisterschaften im Klootschießen

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

Butjadingen Titelverteidiger vom Supercup

 

Mentzhauser TV bestes Vereinsteam im Vorjahr

Rico Wefer (MTV)

Die Saison der Friesensportler wird an diesem Wochenende für einige Aktive eingeläutet. Am Sonnabend den 29.8. steht die Meisterschaft vom Klootschießerlandesverband Oldenburg (KLVO) im Klootwerfen an.

Neben der Einzel- und Kreiswertung, der Supercup, wird auch eine Vereinswertung durchgeführt. Eine Vereinsmannschaft besteht aus 4 Werfern, egal in welcher Altersklasse. Meister ist der Verein, der mit vier Werfern die niedrigste Punktzahl erzielt, Die Punktzahl ergibt sich aus der Platzierung der Werfer. Platz eins 1 Punkt, Platz zwei 2 Punkte usw.

Für einen zügigen Ablauf werden gleich sechs Bahnen aufgebaut. In 10 männlichen, und 7 weiblichen Klassen werfen die neuen Meister ermittelt. Die Startzeiten, 13 Uhr, 14.30 Uhr und 16 Uhr sind vorgesehen. Die Meldungen der Teilnehmer muss 15 Minuten vor der Startzeit anstehen. Es beginnt mit den Kids und zum Schluss folgt die Hauptklasse der Männer I und Frauen I. In diesem Jahr die Veranstaltung eine besondere Gewichtung: Die Teilnahme an der Landesmeisterschaft ist Voraussetzung, um dann über die FKV Kloot-Meisterschaft in den EM-Kader zu gelangen. Die Hauptklasse Männer I und Junioren werfen mit dem 475 Gramm Kloot. Die anderen Altersklassen männlich/weiblich nehmen, bis auf den Nachwuchs, den 375 Gramm Kloot in die Hand. Die C- bis E-Jugend ermitteln die Meister mit dem 250 Gramm Kloot. Im Vorjahr die Meisterschaft auch in Westerstede, siegte in der Hauptklasse Frauen I, Wiebke Schröder KBV Haarenstroth mit 49,70 m. Bei den Männern I schraubte Hendrik Rüdebusch, KBV Vielstedt-Hude, die Siegesweite auf 81,60 m hoch. Den Superpokal der Kreismannschaften gewann Butjadingen vor Stadland. Auch diesmal wird wieder ein Zweikampf zwischen diesen beiden Kreisverbänden erwartet. Dritter wurde im Vorjahr das Ammerland. Mit großem Abstand folgten die Friesische Wehde und Waterkant.

In der Vereinswertung sprangen die Mentzhauser ganz oben aufs Treppchen, gefolgt von Kreuzmoor und Hollwege.