Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus
Beitrittserklärung
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung
Jahresberichte

 

 

 

 

Heute: Montag, 15. August 2022

Erstellt am: 07.06.2012 um 09:30 Uhr

Titelverteidiger Mentzhauser TV wieder an der Spitze

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Reitland in Bestbesetzung Top

 

Beide Grabsteder Teams erfolgreich

Spielszenen aus MTV I - Abbehausen I

Für die Schleuderballspieler der Landesliga, steht die 2. englische Woche, Spieltage dienstags/freitags an. Klare Resultate gab es zu vermelden.

Der Titelverteidiger hat die Führung übernommen. In Bestbesetzung gelang dem BV Reitland ein Kantersieg. Die beiden Grabsteder Teams ließen auch nichts liegen.

 

Landesliga

 

Mentzhauser TV – TSV Abbehausen  6:1

 

Die Gäste konnten nur 7 Aktive aufbieten, während die Gastgeber in der Sollstärke mit 8 Spielern antraten. Gleich mit dem 3. Wurf der Schock bei den Gastgebern: Michael Frels bricht seinen Anlauf ab, die „Wade der Mentzhauser“ zwickt erneut und der Lenker im Mentzhauser Spiel scheidet verletzungsbedingt aus. Dafür läuft Mannschaftsführer Christian Runge auf. Jetzt stehen die drei Runge Brüder, Christian, Stefan und Manuel auf dem Platz. Langsam arbeitete man sich ins Reitlander Tor vor, und das 1:0 ließ nicht lange auf sich warten, und im weiteren Spielverlauf folgte das 2:0. Die Konzentration , gepaart mit leichten Fehlern, ließ beim MTV nach und die Gäste markierten den Anschlusstreffer zum 2:1. So kam zur Halbzeitpause noch einmal Hoffnung bei den Abbehausern auf. Die ersten Minuten im 2. Spielabschnitt verliefen dann auch ausgeglichen. Danach verlagerten sich die Spielanteile aber eindeutig zum Titelverteidiger.

 

BV Reitland – BV Grünenkamp  9:0

 

Zum 1. Mal in dieser Saison konnte nach einer Verletzungspause die Reitlander wieder den Hauptfänger Hauke Freese mit aufbieten. Der Leistungsträger sorgte mit seinen kraftvollen Schockbällen für einen deutlichen Leistungsschub. Insbesondere stand auch die 3 Meter der Gastgeber gut. Da war selten ein Durchkommen für die Schockbälle der Grünenkamper.

 

TV Schweewarden – TuS Grabstede  0:8

 

Es entwickelte sich eine einseitige Partie. Mit leichtem Rückenwind bauten die Friesländer die Führung in der ersten Halbzeit schon auf 6 Tore aus.

 

TV Schweiburg – TuS Grabstede II  2:4

 

Die Gastgeber begannen zu unkonzentriert und mit einigen Fehlern fingen sich die Schweiburger im 1, Abschnitt schon 4 Tore vom Aufsteiger ein. In der 2. Halbzeit konnten die Hausherren das Ergebnis nur noch verkürzen.