Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus
Beitrittserklärung
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung
Jahresberichte

 

 

 

 

Heute: Montag, 15. August 2022

Erstellt am: 04.06.2012 um 08:10 Uhr

Schleuderball: Mentzhausen siegt gegen Reitland

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

BV Grünenkamp übernimmt die Tabellenführung in der Landesliga

 

Erste Saisonniederlage vom TV Schweiburg beim BV Reitland

 

Mentzhauser TV zieht die Vierte vom Spielbetrieb zurück

Spielszenen aus MTV II gegen Neustadt I

Für die Schleuderballspieler der Landesliga, drei Spieltage im Rückstand, stand die 1. Englische Woche, Dienstag/Freitag  an. Nach dem 3. Spieltag führt nun der BV Grünenkamp die Tabelle mit 5:1 Punkten an.  Der bisherige Spitzenreiter TV Schweiburg bezog die ersten Miesen beim BV Reitland. Die Teams vom SV Altenhuntorf führen die Staffeln der Bezirksliga und Bezirksklasse an. In der Kreisklasse zog der Mentzhauser TV seine Vierte vom Spielbetrieb zurück. Hier kämpfen nun auch 8 Mannschaften um die Platzierungen. Der spielfreie TV Schweiburg II führt die Tabelle weiterhin an, vor dem ebenfalls verlustpunktfreiem AT Rodenkirchen II.

 

Landesliga

 

TuS Grabstede II – TuS Grabstede  1:0

 

In einem fairen und spannendem Spiel behielt der Aufsteiger die Oberhand. Die Erste war leicht ersatzgeschwächt, ohne Timo Petznik und Sascha Hemme ins Spiel gegangen. Bei leichtem Rückenwind gelang das 1:0 in der 1. Halbzeit. Ein paar leichte Fehler im 2. Abschnitt, kosteten der Ersten, nun mit dem Rückenwind, das mögliche Remis.

 

TV Schweiburg – TV Schweewarden  4:1

 

Die Hausherren mussten ohne ihren Leistungsträger, Hauptfänger Frank Horstmann, auskommen, und es begann stockend für die Schweiburger. Die Gäste warfen das erste Tor. Im weiteren Verlauf kämpften sich die Gastgeber zum gegnerischen Tor, konnten aber nichts Zählbares herausholen. In der 2. Halbzeit setzte sich der Favorit dann durch.

 

BV Grünenkamp – TSV Abbehausen  4:1

 

Die Zuschauer sahen weite Würfe, aber auch Fehler auf beiden Seiten. Am Ende setzten sich die Friesländer um die Routiniers Ralf Brunken, Klaus Koring und die Brüder Jens und Andreas Stindt durch. Grünenkamp weist mit 4:0 Zählern eine „weiße Weste“ auf.

 

Mentzhauser TV – BV Reitland  2:0

 

Beide Teams traten komplett mit 8 Aktiven an, mussten aber auf Schlüsselspieler wie Stefan Runge (MTV) und Hauke Freese (Reitland) verzichten.  Viele Zuschauer säumten das Spielfeld. Die Gäste  spielten in der 1. Halbzeit mit der Sonne und etwas Rückenwind. Es zeichnete sich ein ausgeglichenes Spiel mit guten Wurfweiten und Schockbällen auf beiden Seiten ab. Die Reitlander konnten sich mehrmals vor dem Rückstand retten. Kurz vor dem Pausenpfiff fiel dann doch noch das 1:0. Mit einem schnellen Spiel baute der MTV in der 2. Halbzeit den Druck auf, und setzte sich in der gegnerischen Hälfte fest. Die Befreiung gelang aber immer wieder. Erst durch einen Fehler der Reitlander Hintermannschaft gelang das 2:0. Kurtz vor Schluss hätte das 3:0 fallen müssen. Doch die MTVer fingen einen herausgeschockten Ball auf der Torlinie ab, die aber mit zum Spielfeld zählt, und somit wurde kein Tor gegeben.

 

BV Grünenkamp – TuS Grabstede II  2:2

 

In der vorgeholten Partie am Donnerstagabend, trotz Regens, sah man eine sehr spannende Partie bis zur letzten Minute.  Der Neuling mit Europameister Thore Fröllje und dem EM Jugendlichen Sören Bruhn trumpfte stark auf. Die Gastgeber hielten aber mit guten Würfen und den Schockbällen von EM-Vizeeuropameister Jens Stindt dagegen. Am Ende stand ein gerechte Punkteteilung an. 

 

BV Reitland – TV Schweiburg 3:2

 

In der spannenden und sehr ausgeglichenen Partie, bezog das bisherige Überraschungsteam der Schweiburger, bisheriger Tabellenführer, seine 1. Saisonniederlage. In der 1. Halbzeit, mit dem Rückenwind konnten die Gäste die Akzente setzen. In der 2. Halbzeit erzilten die Reitlander das Siegtor, und somit die ersten Pluspunkte in der Saison.    

 

 

TSV Abbehausen – TV Schweewarden  6:0

 

Vor Saisonbeginn hätte keiner an den holprigen Saisonstart der Abbehauser gedacht. Nun im „Kellerduell“ fuhr die Heimmannschaft, die 9 Aktive aufbot, die ersten Zähler ein.

Schweewarden begann mit 7 Spielern, konnte aber im Laufe der 1. Halbzeit noch aufstocken. Mit dem 3:0 ging es in die Halbzeitpause. Für die Schweewarder steht eine schwierige Saison bevor.

 

Mentzhauser TV – TuS Grabstede  die Partie wurde verlegt

 

Bezirksliga

 

AT Rodenkirchen – BV Salzendeich  5:2

 

Die Gäste traten vollzählig, der ATR mit sieben Aktiven, darunter erstmals in dieser Saison mit Thomas Marquard, an. Mit kräftiger Windunterstützung legten die Gastgeber im 1. Abschnitt fünf Tore vor, wobei der ATRer Malte Meyer sogar noch einige Wurfbälle verzog.   

 

TSV Abbehausen II – Mentzhauser TV III  9:0

 

Das „Kellerduell“ der beiden bisher sieglosen Teams gestaltete sich einseitig. Der TSV drückte mit leichter Windunterstützung den Aufsteiger Richtung Tor zurück. Mit dem 5:0 wurden die Seiten gewechselt. Auch im 2. Abschnitt konnte sich der Neuling keinen Raumgewinn verschaffen, und musste mit einer Kanterniederlage die Heimreise antreten.

 

Mentzhauserr TV II – TV Neustadt  3:1

 

Beide Team traten mit 8 Werfern an. Mit dem Rückenwind und die Sonne im Nacken, warfen die Gäste schnell das 1:0. Neustadt machte weiterhin Druck, konnte aber kein weiteres Tor erzielen. Nach dem Seitenwechsel, mit dem 2. Wurf, markierte Detlef Müller schon den Ausgleich. Kurz darauf erfolgte schon das Führungstor. Fehler schlichen sich bei den Hausherren ein, und gegen den Wind drückte Neustadt auf das Mentzhauser Tor zu. Zwei festgeschockte Bälle der Gäste sorgten für eine Befreiung der Gastgeber und dem MTV gelang noch das 3. Tor. Somit stand für Neustadt die 1. Saisonniederlage an.

 

Bezirksklasse

 

TV Waddens – BV Grünenkamp II  1:3

 

Beide Mannschaften traten vollzählig an. In der 1. Halbzeit zeichnete sich ein ausgeglichenes Spiel ab. Durch einen abgefangenen 3. Schockball aus dem Torraum der Friesländer, gelang die 1:0 Führung. Als sich Hergen Stoffers verletzte mussten die Butjenter zu siebt weiterspielen. Die sich nun ergebenden Lücken nutzte Grünenkamp aus und kam noch vor dem Pausenpfiff zum Ausgleich. Mit überlegenen Schockbällen verschafften sich  die Grünenkamper im 2. Abschnitt den Raumgewinn für die weiteren Tore. Gleichzeitig war dies die 1. Saisonniederlage für den Absteiger.

 

KBV Kreuzmoor – BV Reitland II  1:2

 

Mit Windunterstützung und weiten Würfen wurde der KBV wiederholt über die Torlinie gedrückt. Diese brenzligen Situationen konnten wiederholt Heiner Deters und Tobias Müller für den KBV lösen. Mangelnde Absprache führte dazu das die Gastgeber Wurf bzw Schockbälle nicht fingen. Folgerichtig warfen die Gäste die 2 Tore zur Halbzeitführung. Im 2. Abschnitt spielten die Gäste souverän weiter. Bei den Hausherren ließen die Wurfweiten zum Teil erheblich nach, und der Anschlusstreffer gelang erst Mitte der 2. Halbzeit. Bei den Gästen überzeugte Hauptfänger Marvin Basshusen und Nils von Deetzen mit den Wurfweiten.

 

SV Altenhuntorf  II – KBV Altjühren  11:0

 

Auch gegen den Wind überzeugte das junge Team des Tabellenführers und ging mit dem 2:0 in die Halbzeitpause. Bei den Gästen lief nicht viel zusammen. Mit dem Wind im Rücken, dazu super Schockwürfe und klasse Würfen stellte sich der Kantersieg ein.  

 

Kreisklasse

 

SV Altenhuntorf IV – TSV Abbehausen III  1:3

 

Die Gäste reisten mit nur fünf Spielern an, und begannen die Partie mit dem Rückenwind. Mitte der 1. Halbzeit häuften sich die Fehler bei den Gastgebern und man kassierten 3 Tore bis zum Pausenpfiff. Die Fehler setzten sich, „ein rabenschwarzer Tag“ beim SVA fort und es gelang nur noch das Ehrentor.

 

TV Neustadt II – SV Altenhuntorf III  5:7

 

Mit dem Rückenwind legte der SVA ein 7:0 bis zur Pause vor. Die Aufholjagd der Neustädter sollte nicht ganz reichen.

 

AT Rodenkirchen II – TV Waddens II  8:4

 

Mit kräftiger Windunterstützung legten die Butjenter in der 1. Halbzeit vier Tore vor. Die Tor Schlagzahl wusste der ATR aber noch gut zu überbieten. Ebenso wie der spielfreie TV Schweiburg II, 8:0 Punkte, fehlte dem ATR ein Tor für die Tabellenführung. Verletzungsbedingt musste der Waddenser Matthis von Atens ausscheiden.