Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
Wandern
 
+++ Service +++
Aktuelle Hinweise zum Corona-Virus
Beitrittserklärung
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung
Jahresberichte

 

 

 

 

Heute: Montag, 15. August 2022

Erstellt am: 29.05.2012 um 10:53 Uhr

Holpriger Auftakt bei Schleuderball-Landesligisten

Rubrik: Schleuderball

Von: Wolfgang Böning

Titelverteidiger MTV mit glücklichem Auftakt

 

Landesligist TV Schweiburg sorgt für die Überraschung gegen den TSV Abbehausen

 

Europameister geht zu Boden

Mentzhauser TV I + Spielszene

Für die Schleuderballteams, der Bezirksliga, Bezirksklasse und Kreisklasse war es der 4. Spieltag, und für die Landesligaspieler, stand die Premiere an. Weil etliche Aktive aus dieser Staffel, bei der EM in Pesaro im Einsatz waren, hatte man wegen der Verletzungsgefahr den Start der Landesliga, soweit nach hinten gelegt. Eine Entscheidung wie sich zeigen sollte, die „Goldwert“ war: Der Jugend-Europameister Keno Vogts schied gleich nach dem erstem Wurf verletzungsbedingt aus.   

Bei den Landesligisten lief noch nicht alles rund, einige Leistungsträger standen noch nicht zur Verfügung, und Überraschungen blieben auch nicht aus.

 

Landesliga

 

TuS Grabstede II – Mentzhauser TV  3:4

 

Der Neuling, die Friesländer, haben sich neu,  einige erfahrene Aktive gepaart mit jungen Spielern, neu formiert. Mit dem Wind im Rücken legten die Hausherren gleich das 1:0 gegen den Titelverteidiger vor. Dann wohl die entscheidende Situation für den weiteren Spielverlauf: Der 18 jährige Jugend-Europameister Keno Vogts setzt zu seinem 1. Wurf an. Der Ball geht steil in die Luft und Vogts zu Boden. Eine mehrminutige Unterbrechung steht an. Mit einer Zerrung im Schulterbereich wird der Verletzte aus dem Spiel genommen, und die Friesländer bringen die Partie mit 7 Aktiven zu Ende. Von der Abwurfstelle von Keno Vogts wird die Partie, mit dem Mentzhauser Wurf fortgesetzt, mit dem 1:1 Ausgleich. Dann bis zur Halbzeitpause ein spannender Verlauf, mit der weiteren Torfolge, 2:1, 2:2. 2:3 und 3:3. Im 2. Abschnitt drängten die Mentzhauser auf das Grabsteder Tor, doch Thore Fröllje und Klaus Hinrichs verteidigten geschickt. Bei den MTVern fehlte in einigen Situation noch die Zuordnung , das Fehlen vom „Kopf“ dem Hauptfänger Michael Frels, machte sich bemerkbar. Als Alles auf ein Remis hindeutete, dann in der vorletzten Minute noch das glückliche 4:3 für die Gäste. Nach einem Fangfehler von dem stärksten Aktiven auf dem Platz, Thore Fröllje, trudelte der Ball ins Tor. 

 

TuS Grabstede – BV Reitland  4:0

 

Das junge Team der Gastgeber, erarbeitete sich  gegen den Wind auch Vorteile und ging mit dem 1:0 in die Halbzeitpause. Bei den Reitlander, verstärkt mit Zugängen aus Schweewarden, machte sich das verletzungsbedingte Fehlen (Knie), vom Leistungsträger, dem Hauptfänger Hauke Freese stark bemerkbar. Gleich nach Anpfiff der 2. Halbzeit fiel die Vorentscheidung, als den Grabstedern, innerhalb von zwei Würfen, 2 Tore gelangen. Mit guten Wurfleistungen gelang den Gastgebern ein sicherer Erfolg für die Tabellenführung. 

 

TV Schweiburg – TSV Abbehausen  5:3

 

In der 1. Halbzeit war das Spiel sehr ausgeglichen. Beide Teams traten in der Stammbesetzung mit 8 Aktiven ein. Bei den Gästen lief es noch nicht rund. Hier wurde der Trainingsrückstand deutlich aufgedeckt. Mit dem 2:1 wurden die Seiten gewechselt. Nach einem Schnitzer der Schweiburger, erzielten die Gäste das 2:2 und es kam Hoffnung beim Favoriten auf. Die Gastgeber ließen sich aber nicht beirren und es gelang ihnen gleich die große Überraschung an diesem 1. Spieltag. 

 

TV Schweewarden – BV Grünenkamp  2:4

 

Die Gäste um den Vize Klooteuropameister  Jens Stindt traten mit 7 Werfern an. Schweewarden konnte 9 Werfer aufbieten. Die ersten 5 Minuten gehörten klar den Grünenkampern, die gleich zwei Tore markierten. Danach fanden die Gastgeber besser ins Spiel, und mit dem 0:4 wurden die Seiten gewechselt. Trotz der schmerzlichen Spielerabgänge, hielten die Schweewarder gut mit, und konnten das Ergebnis mit zwei Toren noch freundlicher gestalten.

 

Bezirksliga

 

SV Altenhuntorf – BV Salzendeich  4:0

 

Personalsorgen hatten die Gäste, die mit 5 Aktiven begannen, und das Team später auf 7 Spielern auffüllten. Altenhuntorf, musste den verletzten Hauptfänger Stefan Koopmann, sowie Sven Oltmanns, ersetzen. Mit leichtem Rückenwind legte der verlustpunktfreie Spitzenreiter (6:0 Punkte), 3 Tore bis zum Pausenpfiff vor.

 

TSV Abbehausen II – Mentzhauser TV II  0:7

 

Der Tabellenletzte, Halbzeitstand 0:3, konnte nicht dagegen halten. Die Überlegenheit der Mentzhauser wurde bei den Wurf- und Schockbällen, deutlich aufgezeigt.

 

TV Neustadt  Mentzhauser TV III  2:0

 

Beide Mannschaften konnten nicht aus dem Vollem greifen. Die Neustädter mussten gleich auf 3 Stammspieler verzichten, und liefen nur mit 7 Werfern auf. Mentzhauser konnte nur 6 Aktive aufbieten. Mit dem 0:0 ging es in die Halbzeitpause. Erst zum Schluss stellten die unbesiegten Neustädter (5:1 Punkte) den Erfolg gegen den Neuling sicher.    

 

Bezirksklasse

 

TV Waddens – Oldenbroker TV  4:1

 

Der Oldenbroker Hauptfang bewies gleich zu Beginn seine Stärke und nutzte die anfänglichen Abstimmungsfehler zwischen den Waddenser Haupt- und Hinterfänger, zum 1. Tor für die Gäste, aus. Gleichzeitig ein Weckruf der Butjenter, unterstützt von 60 Zuschauern. Mit dem 0:0 in die Halbzeit, setzten die Butjenter im 2. Abschnitt den Aufsteiger in ihrem Torraum fest und zwangsläufig fielen die Tore zum verdienten Sieg, für den Absteiger und Tabellenführer (7:1).

 

BV Grünenkamp II – Kreuzmoor  6:0

 

Arg gebeutelt reisten die Kreuzmoorer mit nur 5 Spielern an. Schon zum Pausenpfiff (2:0) deutete sich der Sieg an.

 

SV Altenhuntorf II – BV Reitland II  5:0

 

Beide Mannschaften waren gut bestückt. Die Gäste reisten mit 9 Spielern an und die Heimmannschaft konnte auf 10 Werfern zurückgreifen. Beide Teams zeigten gute Würfe.

Leichte Fehler schlichen sich im Stellungsspiel der Gäste ein, und dies nutzte der SVA zur 4:0 Halbzeitführung. Im zweiten Abschnitt geriet der Sieg vom Tabellenzweiten, auch 7:1 Punkte) nicht mehr in Gefahr.  

 

KBV Altjührden – SV Rittrum  verlegt

 

Die Partie wurde kurzfristig auf Dienstag den 29.5. 19.45 Uhr verlegt-

 

Kreisklasse

 

TV Waddens II – SV Altenhuntorf III  6:3

 

Gleich mit dem 2. Wurf, durch den Hauptfänger Timo Stolle gelang das 1:0.

 Getragen von den Zuschauern und dem Rückenwind erhöhte man den Vorsprung bis zur Pause auf 6:0. In der 2. Halbzeit konnten die Gäste, nun mit dem Rückenwind, zum 6:3 verkürzen.

 

Mentzhauser TV IV – AT Rodenkirchen II  1:3

 

Beide Teams traten mit 6 Spielern an, wobei auf beiden Seiten die etamäßigen Hauptfänger fehlten. Die Gäste legten in der 1. Halbzeit drei Tore vor.

 

TSV Abbehausen III – TuS Grabstede III  8:0

 

Den Vorteil vom Rückenwind konnte der TuS im 1. Abschnitt nicht nutzen. Die 1. Reihe vom TSV fing sogar einen Schockball ab, und nutzte dies für die 1:0 Halbzeitführung aus.

 

TV Schweiburg II – SV Altenhuntorf IV  3:0

 

Mit dem knappen 1:0 ging es in die Halbzeitpause. Auch eine verletzungsbedingter Ausfall stoppte den Spitzenreiter nicht.