Nachrichtendetail

HomeAktuellesIGMKontakt
 



Boßeln+Kloot
Gesundheitssport
Schleuderball
Turnen
TTG Jade
Walking
 
+++ Service +++
Hallennutzungsplan
Aktuelles im Mentzhauser TV
Chronik und MTV-Lied
Satzung

 

 

 

 

Heute: Samstag, 23. Juni 2018

Erstellt am: 25.02.2016 um 17:31 Uhr

Vorbericht: 5. EM-Quali-Werfen

Rubrik: Boßeln / Kloot

Von: Wolfgang Böning

Männlicher EM-Kader wird benannt

Das 5. Qualifikationswerfen, und somit der letzte Durchgang mit der Hollandkugel und dem Kloot, steht am Sonnabend den 27. Februar wiederum auf dem bewährten Gelände vom Segelflugplatz in Bohlenbergerfeld an. Eigentlich sollten nach diesem Werfen alle Aktive für die Europameisterschaft in den Niederlanden benannt werden. Doch beim letzten Werfen machte einmal mehr das Wetter einen Strich durch die sportliche Entscheidung. Durch Schneefall wurde der Wettbewerb für die weibliche Jugend und den Frauen abgesetzt. Dieser ausgefallene 4. Durchgang ist nun für den 6. März angedacht. Die Veranstaltung am Sonnabend beginnt um 10 Uhr mit den beiden Jugendklassen mit der Kloot- und Hollandkugel. Ab 11.30 Uhr beziehungsweise 12 Uhr beginnen die Frauen und Männer. Von den insgesamt fünf Werfen kommen die besten drei für die Teambildung für die EM in die Wertung. Bei jedem Durchgang absolvieren die Aktiven drei Wurf, die auch alle drei für das Gesamtergebnis zählen. Nach dem jetzigen Stand sind durchaus noch Veränderungen in der Rangfolge möglich. Im Kloot, 475 Gramm bei den Männern, dürften die 12 EM-Teilnehmer feststehen. Mit deutlichem Vorsprung führt Hendrik Rüdebusch, Vielstedt-Hude, gefolgt von Frank Goldenstein, Pfalzdorf, das Feld an. Sicher dabei im Aufgebot sind Ludger Ruch und Detlef Müller, beide Mentzhausen und Stefan Runge, Kreuzmoor. Vom EM Platz zwölf kann sich Manuel Runge, Kreuzmoor nur nach oben verbessern. Auch bei den Frauen, 375 Gramm Kloot, obwohl noch zwei Werfen, zeichnen sich die 7 Werferinnen für die Niederlande bereits ab. Hier nimmt Antje Wulff den undankbaren Platz acht ein. Die amtierende Jugendeuropameisterin Lena Stulke, Schweinebrück hat sich an die Spitze gesetzt, gefolgt von der Europameister Anke Redelfs, Utgast. Etwas Ungewissheit steht noch im Fünferfeld bei den Jungen an. Sicher im Team sind Eric Klockgether, Mentzhausen und Jonas Schüler, Esenshamm. Umkämpft ist noch die weitere Reihenfolge. Mit Spitzenleistungen könnten Rico Wefer, Mentzhausen und Lukas Kilian, Schweewarden, den „Traum“ EM noch erreichen. Lukas Kilian, die ersten beiden Durchgänge nicht dabei, kann zum Schluss nicht auf ein Streichergebnis bauen. In der weiblichen Jungend ist Jasmin Dollmann, Großheide, die Ausnahmekönnerin. Vier Mädchen fahren zur EM. Hart umkämpft ist der Rang vier. Diesen Platz vier nimmt im Moment Lena Schüler, Esenshamm, ein. Knapp dahinter auf sechsfolgt Neele Bruns, Waddens. Auf gute Bodenbeschaffenheit hoffen die Sportler/innen, damit die 300 Gramm schwere Hollandkugel, bei den zehn Wurf, einen ordentlichen „Trüll“ vorlegt. Auch hier an der Spitze der Zweikampf zwischen Hendrik Rüdebusch und Frank Goldenstein. Sicher dabei auch Manuel Runge, Kreuzmoor. Der Neunte Tim Wefer, Mentzhausen, muss sich noch einmal gut einbringen. Den undankbaren Platz 13 nimmt Stefan Runge, ein. Eher Außenseiterchancen, Rang 15, sind noch bei Sven Büsing, Mentzhausen, vorhanden. In der Reihenfolge, sind durchaus Verschiebungen drin. Die letzten EM-Fahrkarten sind noch nicht vergeben. Bei den Frauen hat sich mit der FKV Meisterin Wiebke Schröder, Haarenstroth, der zweifachen Europameisterin Marina Kloster-Eden, sowie der Boßel-Spezialistin Anke Klöpper Upgant-Schott, ein Trio etwas abgesetzt. Eindeutig die beste Kugel warf Jörn Aakmann, Berumbur bei der männlichen Jugend. Auch hier sind Jonas Schüler und Eric Klockgether dabei. Der Platz fünf ist noch offen. Die Jüngste in der weiblichen Jugend, Lene Gerjets führt überlegen das Viererfeld der weiblichen Jugend an. Auch hier ist der letzte EM-Startplatz vier, noch umkämpft.